Amazon Fire Tablets: So lassen sich der Google Play Store und die Google-Apps auf den Tablets installieren

amazon 

Amazon vertreibt schon seit vielen Jahren die Amazon Fire Tablets, die sich vor allem aufgrund ihrer Preisklasse sehr großer Beliebtheit erfreuen und regelmäßig aktualisiert werden. Erst kürzlich hatte Amazon neue Tablets vorgestellt und anlässlich des bevorstehenden Prime Day 2020 dürften sie wohl deutlich im Preis reduziert werden. Wir zeigen euch deswegen noch einmal, wie sich der Google Play Store in nur wenigen Schritten sehr leicht installieren lässt. Vielleicht für viele Nutzer Kaufentscheidend.


Android ist ein freies Betriebssystem, das von Google kostenlos für alle interessierten Nutzer und Hersteller angeboten wird – allerdings ohne den Play Store und die Google-Dienste. Wer diese verwenden möchte, benötigt die entsprechende Zertifizierung und kann die Google-Produkte vorinstallieren und verwenden. Amazon hat dies allerdings niemals getan und setzt auch bei der neuesten Generation auf eine stark angepasste Android-Version sowie den eigenen App Store.

amazon-fire-google-play

Amazon hat vor einigen Monaten die drei neuen HD 8-Tablets vorgestellt, bei denen es sich um Neuauflagen der noch erhältlichen Vorgänger handelte, die einige Verbesserungen erhalten haben – bald dürften sie stark reduziert werden. Laut Amazon soll das Fire HD 8 bis zu 30 Prozent schneller sein und hat ansonsten die gleiche technische Ausstattung wie der Vorgänger. Beim Fire HD 8 Plus legt Amazon nun mit einem kabellosen Ladedock nach, hat aber auch bei diesem Gerät keine nennenswerten Verbesserungen vorgenommen. Der bekannte Flaschenhals, der fehlende Play Store, besteht allerdings nach wie vor.

Letzte Aktualisierung am 25.10.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

Wer sich für eines der Tablets interessiert, sollte natürlich wissen, dass auf diesen kein Google Play Store und keine Google-Dienste installiert sind – was von Amazon natürlich nicht erwähnt wird. Mit einer praktischen App lässt sich das aber ohne große Umwege, die man bisher auf sich nehmen musste, ausmerzen. Ein Entwickler hat sich vor einiger Zeit mit dem langwierigen Prozess beschäftigt und diesen zu einem gewissen Grad automatisiert: Mit der Amazon Fire Toolbox ist es mir nur wenigen Schritten und ohne jeglichen manuellen Download auf das Tablet möglich, die Google-Dienste zu installieren, die Amazon-Werbung zu entfernen und einiges mehr.

Amazon-Anleitungen: Google Assistant auf Echo Smart Speaker | Android-Apps auf Fire TV




amazon fire toolbox

Beachtet bitte, dass der Autor keinerlei Verantwortung für eventuell entstandene Schäden am Tablet übernimmt. Außerdem könnte die Garantie der Fire-Tablets erlöschen – das ist strittig. Lest euch die Anleitung durch, bewertet das Risiko und entscheidet dann selbst. Die Entwickler der XDA-Developers gelten normalerweise als zuverlässig.

Die Amazon Fire Toolbox ist eine Desktop-App für Windows, die alle notwendigen Schritte übernimmt. Ihr müsst lediglich das Tablet mit dem Computer verbinden und zuvor das USB-Debugging auf dem Tablet freischalten. Erst durch diese Freischaltung ist es möglich, dass der Computer Veränderungen am Tablet vornehmen kann. Die Schritte auf dem Tablet müssen nur einmal durchgeführt werden und sind mindestens bis zum nächsten Update aktiv.

Das Tablet vorbereiten
  1. Öffnet die Einstellungen des Tablets und wechselt zum Punkt Geräteoptionen -> Über das Fire-Tablet und scrollt zur Darstellung der Seriennummer.
  2. Jetzt tippt mehrfach schnell nacheinander auf die Seriennummer.
  3. In den Einstellungen gibt es nun den neuen Punkt Entwickleroptionen.
  4. Aktiviert dort nun einzigen dargestellten Schalter zur Freigabe der Entwickleroptionen – falls vorhanden.
  5. In der jetzt freigeschaltete langen Liste, sucht die Kategorie Debugging und den Punkt USB-Debugging.
  6. Aktiviert den Punkt USB-Debugging, bestätigt die eventuell auftauchende Sicherheitswarnung.
  7. Fertig, jetzt ist das Tablet für die Verbindung mit dem Computer vorbereitet.
Die Amazon Fire Toolbox am Computer starten

Ladet euch die Amazon Fire Toolbox herunter und installiert diese. Jetzt müsst ihr einfach nur das Tablet per USB-Kabel an den Computer anschließen. Möglicherweise muss unter Windows noch ein passender Treiber installiert werden, was aber standardmäßig automatisch erfolgen sollte. Wartet dies ab, bis das Tablet vom Computer erkannt wird. Jetzt startet die Amazon Fire Toolbox App und schon kann es losgehen. Die Oberfläche ist nicht unbedingt ansprechend, aber funktional. Kleiner Tipp: Lasst die Finger von den Buttons, bei denen ihr nicht wisst, was sie tun. Den Screenshot der App seht ihr oben.

Die wichtigsten Funktionen

Google Services
Das ist der Menüpunkt, den wir für diese Anleitung benötigen. Mit einem Knopfdruck wird die Anwendung mit dem Download des Google Play Store und den Google Play Services beginnen, die das Grundgerüst für das gesamte Google-Ökosystem bilden. Ist der Download abgeschlossen, beginnt die Installation und schon habt ihr die Haupt-Anleitung dieses Artikels beendet. Die weiteren Google-Apps werden nicht automatisch installiert, können anschließend aber wie gewohnt über den dann auf dem Tablet vorhandenen Play Store heruntergeladen und installiert werden.

Jetzt könnt ihr aufhören zu lesen oder euch noch einige weitere Menüpunkte ansehen, die vielleicht von Interesse sein könnten. Alles andere solltet ihr am Besten nicht verwenden.




Google Assistant
Mit diesem Button installiert ihr den Google Assistant UND deaktiviert den Alexa Sprachassistenten. Dieser Schritt ist erst nach Installation des Play Store möglich. Beachtet bittet, dass sich Alexa nur durch einen kompletten Reset des Fire-Tablets wiederherstellen lässt und nicht nachträglich heruntergeladen werden kann. Wer den Google Assistant und Alexa parallel verwenden möchte, sollte auf diesen Schritt verzichten und den Google Assistant manuell nach Installation des Play Stores installieren.

Custom Launcher
Diese Funktion ersetzt den Amazon Launcher durch einen von drei zur Wahl stehenden alternativen Launcher. Zur Wahl stehen der populäre Nova Launcher, der Microsoft Launcher sowie der Evie Launcher. Alle drei lassen sich, so wie der Google Assistant, direkt über den Play Store beziehen und sollten im besten Falle manuell und nicht über diesen Menüpunkt installiert werden. Dann habt ihr natürlich auch eine noch größere Auswahl an verfügbaren Launchern.

Manage Everything Amazon
Unter diesem Menüpunkt lassen sich die meisten Amazon-Apps entfernen oder nachträglich wieder aufspielen – gilt nicht für alle, unter anderem die Alexa Assistentin. Über diesen Punkt lässt sich auch die Werbung auf den Amazon Fire-Tablets deaktivieren. Weil Amazon die Tablets aber nicht ohne Grund so günstig anbietet und zum Teil subventioniert, ist das mit der Nutzung eines Werbeblockers vergleichbar. Muss jeder selbst wissen, ob er dies nutzen oder Fair bleiben möchte 😉

» Amazon Fire Toolbox Download & Anleitung

Amazon-Anleitungen: Google Assistant auf Echo Smart Speaker | Android-Apps auf Fire TV

Letzte Aktualisierung am 25.10.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

amazon prime day logo

amazon music drei monate gratis september


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket