Google Chrome: Die Tab-Gruppen sollen automatisiert werden – neues Feature kombiniert Tabs von allein

chrome 

Nach langer Entwicklungszeit hat Google vor wenigen Monaten die Tab-Gruppen im Chrome-Browser eingeführt, die für mehr Ordnung und Übersicht in der Tableiste sorgen sollen. Jetzt gibt es ein eindeutiges Anzeichen dafür, dass die Entwickler den Nutzern die Last dieser Gruppierungen abnehmen und die Gruppen zukünftig automatisch erstellen wollen.


Die Chrome-Tableiste hat sich im Laufe des letzten Jahrzehnts rein optisch mehrfach verändert, grundsätzlich sieht sie heute aber genauso aus wie im Jahr 2008. Trotz der Tabflut bei vielen Menschen gibt es auch heute keine zweite Reihe, kein scrollbare Tableiste oder sonstige Lösungen. Wer zu viele Tabs offen hat, soll einfach ein neues Fenster verwenden oder sich mit den einklappbaren Tabgruppen behelfen. Wenn die Nutzer es denn verwenden würden…

chrome logo swoosh

Mit den Tabgruppen lässt sich sehr leicht Übersicht in der Tableiste schaffen. Doch den allermeisten Nutzern dürfte diese Möglichkeit wohl nicht bekannt sein bzw. sie verwenden es nicht: Es kostet Zeit und Klicks, die Gruppe zu erstellen und dann ebenso einige Schritte, um die Tabs wieder aufzurufen. Weil viele Nutzer vermutlich diesen Aufwand scheuen, könnten sie schon bald automatisch erstellt werden. Unklar ist allerdings, wie das funktionieren soll.

google chrome tab groups auto create

Im Chrome Canary gibt es obigen neuen Flag, der allerdings noch nicht funktionsfähig ist. Tabgruppen könnten vielleicht anhand der Domain erstellt werden, vielleicht aber auch aus Erfahrung. Google hat durch die Suchmaschine bekanntlich eine Einstufung für jede URL und kann diese bis zu einem gewissen Grad kategorisieren. In Kombination mit den Gewohnheiten des Nutzers ließen sich mit Künstlicher Intelligenz sicherlich Gruppen erstellen, die dem Nutzer zusagen könnten.

Es dürfte auch der typische Google-Stil sein: Wenn ein neues Features nicht genutzt wird, fliegt es entweder raus oder wird automatisiert. Und nach so langer Entwicklungszeit hat man sich dann eben für Zweites entschieden. Wer es testen möchte, aktiviert einfach diesen Flag im Chrome Canary und wartet ab, bis etwas passiert.

» Google Chrome OS: Das Betriebssystem bekommt einen Dark Mode und einen Light Mode


Google Assistant: Der smarte Assistent kann nun an bevorstehende Geburtstage erinnern; bevor es zu spät ist

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket