Google Fotos: Neue Funktion für den Videoplayer wird ausgerollt – Videos lassen sich nun lautlos stellen

photos 

Viele Nutzer verwenden Google Fotos nicht nur zum automatischen Backup, sondern auch als Galerie-App zur Ansicht aller lokal und in der Cloud gespeicherten Bilder und Videos. Für das Abspielen von Videos wird nun ein kleines Update ausgerollt, das vielen Nutzern wohl erst dann auffallen wird, wenn sie es einmal benötigen: Jedes Video kann nun per Knopfdruck lautlos gestellt werden.


google fotos logo

Google Fotos wird zwar von vielen Nutzern als Galerie-App verwendet, unter anderem deswegen, weil sie auf manchen Smartphones als solche vorinstalliert ist, kann aber zumindest in puncto Video nicht mit der Konkurrenz mithalten. Der Funktionsumfang rund um das Abspielen von Videos hält sich in Grenzen, bekommt nun aber zumindest ein kleines Update, das sehr praktisch sein kann: Videos lassen sich mit einem Touch auf lautlos stellen.

google fotos mute toggle

Das geht nicht nur schnelle als die Nutzung der Lautstärketasten am Smartphone, sondern hat auch den Vorteil, dass es nur die Google Fotos-App betrifft und nicht an den Systemeinstellungen dreht. Die Position ganz in der Nähe am Ende der Fortschrittsleiste und dem Löschen-Button ist zwar nicht ganz so vorteilhaft, aber vielleicht folgen noch weitere Optionen zur Erweiterung des Players.

Der neue Button sollte bereits bei allen Nutzern vorhanden sein, interessanterweise auch bei denen, die noch mit dem alten Design unterwegs sind und das große Google Fotos-Update noch nicht erhalten haben.

» Pixel 3a: Google hat die Produktion der erfolgreichen Budget-Smartphones eingestellt – Portfolio schrumpft

» Fitbit & Wear OS: Die Übernahme durch Google wackelt – Zahlreiche Vertreter fürchten Googles Datenhunger


Irre Summen: Google zahlt Apple mehrere Milliarden Dollar für die Standardsuchmaschine auf dem iPhone

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket