Android Auto: Das sind die ersten Apps für Googles Infotainment-Plattform Android Automotive (Screenshots)

android 

In den nächsten Wochen kommt mit dem Polestar 2 erstmals ein Fahrzeug mit Googles Infotainment-System Android Automotive auf die Straßen, das langfristig die Nachfolge von Android Auto antreten soll. Jetzt hat Polestar kurz vor Verkaufsstart eine Reihe von Medien-Apps vorgestellt, die von Beginn an über den im Auto verfügbaren Play Store zur Verfügung stehen werden.


Google will mit Android Automotive ein eigenes Medien-Betriebssystem in die Fahrzeuge bringen, das im Laufe der nächsten Jahre die Übergangslösung Android Auto ablösen soll. Schon jetzt ist allerdings klar, dass die Übergangslösung vermutlich noch sehr lange Bestand haben wird, denn viele Fahrzeughersteller sträuben sich und möchten Googles Betriebssystem nicht einsetzen – aus guten Gründen. Polestar und Volvo sehen das aber derzeit sehr entspannt.

android auto new design

Mit dem Polestar 2 bringt das Schwester-Unternehmen von Volvo im Laufe der nächsten Wochen das erste Fahrzeug mit Googles neuem Infotainment-Betriebssystem Android Automotive auf den Markt. Bei dieser Plattform läuft einiges anders und sie ist auch nicht mehr auf die ständige Anbindung des Smartphones angewiesen – auch wenn es für einige Dinge wie etwa Anrufe oder die Kommunikation natürlich von Vorteil ist.

Weil das Smartphone nicht angebunden sein muss, hat das Infotainment-System im Fahrzeug einen lokalen App-Speicher und kann diese aus einer eigens geschaffenen Version des Play Stores beziehen, ohne diese vom Smartphone überspielen zu müssen. Das funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie bei Android TV und wird den Nutzern jeweils eine eingeschränkte Auswahl an Apps anbieten. Gerade im Auto muss man “eingeschränkt” sehr stark betonen, denn es sind vor allem die Musik- und Audio-Apps, an denen man sich erfreuen kann.

Polestar 2 hat nun eine Reihe von Highlight-Apps aus dem Bereich Audio vorgestellt, die von Beginn an über den Play Store im Fahrzeug zur Verfügung stehen und somit wie gewohnt heruntergeladen und genutzt werden können. Echte Highlights sind nicht dabei, denn von der altbewährten Kombination Android Auto & Smartphone sind ohnehin alle Apps und deren Nutzung bekannt.

Google Play Store: Das sind die besten Indie-Spiele 2020 – alle Gewinner des Google Indie Games Festivals


Globale Infrastruktur: Google verkündet den Bau eines eigenen Unterseekabel zwischen USA & Europa (Video)




Diese Apps stehen zur Verfügung

  • Podcast: Castbox, Pocket Casts
  • Library: Libby
  • Radio: iHeartRadio, Swedish Radio Play, NRK Radio; Bauer Media Audio’s Magic Radio und Radioplayer apps
  • Streaming: Spotify

Durch die Partnerschaft mit Google stellen wir sicher, dass das Infotainmentsystem auch in Zukunft stets aktuell bleibt, wie es zum jetzigen Zeitpunkt ist. Entwickler können sich in das offene Ökosystem loggen, um geeignete Apps für den Einsatz im Auto anzupassen und neue zu entwickeln. Den Kunden steht somit ein Auto zur Seite, das sich nahtlos in ihr digitales Leben integriert.“

Android: Bald ist Feierabend – Googles Digital Wellbeing kann Apps nun in Grautöne tauchen (Screenshots)

Einige Screenshots der Android Automotive-Apps

android automotive polestar apps

android automotive polestar apps 2




android automotive

Natürlich wird es auch viele weitere Apps geben und die bekannten Google-Apps von Maps bis zum Assistenten sind ebenfalls mit dabei – und mit einer sehr sehr hohen Wahrscheinlichkeit natürlich auch vorinstalliert. Volvo und Polestar hatten sich in der Vergangenheit mehrfach sehr positiv über Maps und den Assistenten im Auto geäußert und diese als Stärke bezeichnet, aufgrund derer man sich für Googles Plattform entschieden hat.

Mit der ständigen Internetverbindung des Polestar 2 und der Einführung des Google Android Automotive Betriebssystems freuen wir uns, unseren Hörern eine weitere nahtlose und sprachgesteuerte Möglichkeit zu bieten, neben Podcasts und Musik über eine vollständig eingebettete iHeartRadio-App auf Live-Radiosender aus dem ganzen Land zuzugreifen

Der Polestar 2 kommt mit einer kostenlosen Internet-Anbindung für drei Jahre und kann somit in diesem Zeitraum alle Apps ohne Smartphone-Anbindung herunterladen. Danach wird es für den Nutzer kostenpflichtig oder vermutlich wird sich das Smartphone nach Ablauf der Zeitspanne wieder als Datenquelle verwenden lassen, falls man nicht das Auto selbst ins Netz schicken möchte.

» Polestar Presseankündigung

» Google Chrome: So lässt sich das Design des Chrome-Browsers und der Neuer Tab-Seite sehr leicht anpassen


Coronavirus: Googler sollen bis Sommer 2021 im Home Office bleiben – 200.000 Mitarbeiter arbeiten zu Hause

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket