Stadia: Die Android-App verrät zahlreiche kommende Neuerungen auf Googles Spieleplattform (Teardown)

google 

Auf Googles Spieleplattform Stadia gab es in den letzten Wochen einige Neuerungen sowie zahlreiche neue Spieletitel – und die Schlagzahl soll auch in Zukunft weiter hochgehalten werden. Jetzt zeigt ein Teardown der aktuellen Stadia-App für Android eine Reihe von neuen Features, die noch nicht freigeschaltet worden sind. Darunter natürlich auch den bereits bekannten neuen Stadia Messenger.


stadia logo

4K auf Android TV

Stadia hat gerade erst die grundlegende Unterstützung für 4K eingeführt, auch wenn es derzeit noch nicht viele Spiele oder Geräte gibt, die diese Auflösung unterstützen. Die meisten Nutzer dürften 4K wohl vor allem beim Fernseher besitzen, was von Stadia bisher auf dieser Plattform aber nicht unterstützt wurde – trotz Chromecast Ultra. Das wird sich bald ändern, denn im Quellcode der Stadia-App gibt es eindeutige Fehlermeldungen, die auf einen nicht verfügbaren 4K-Modus unter Android TV hinweisen. Und wo es diese Fehlermeldung gibt, muss es natürlich auch die entsprechende Unterstützung geben.

Aufgenommene Screenshots teilen

Erst seit wenigen Tagen dürfen sich auch die Android-Nutzer von Stadia darüber freuen, Screenshots aufnehmen zu können. Bisher werden die Screenshots nur in der Cloud gespeichert und können von dort heruntergeladen und beliebig verwendet werden. Nun arbeitet man an einer Teilen-Funktion, mit der sich eine solche Aufnahme direkt über einen Stadia-Link teilen lässt. Geteilt wird in diesem Fall aber nicht das Bild oder Video, sondern nur der Link zu dem Medium in der Cloud.

» Stadia für Android: So lassen sich Screenshots aufnehmen

Stadia: Spielen ohne Kabel – der Controller kann endlich auch von Desktopnutzern kabellos verwendet werden




Erfolge & Highscores

Highscores und Erfolge sind ein fester Bestandteil vieler Spiele und Spieleplattformen, natürlich auch bei Stadia. Allerdings lassen sich diese beliebten Statistiken aktuell nur im Web und über Android TV aufrufen, während Smartphone-Nutzer bisher die Plattform wechseln oder darauf verzichten müssen. Das wird sich aber schon bald ändern, wie nun aus den Quelltexten der Android-App hervorgeht. Dabei handelt es sich wohl lediglich um eine Portierung ohne neue Funktionen.

Stadia Pro-Info für alle Stadia-Nutzer

Bisher können nur Stadia Pro-Nutzer die aktuellen Aktionen im Store sehen, die nur für sie gelten. Diese Einschränkung soll ebenfalls bald aufgehoben werden, sodass auch die Nutzer der kostenlosen Version (Base ist ja offiziell noch nicht gestartet) sehen können, welche Aktionen aktuell sind und ob der ausgesuchte Titel für Pro-Nutzer sogar kostenlos sein könnte.

Messenger

Stadia wird einen Messenger bzw. eine Chatfunktion erhalten, das ist schon seit einigen Tagen bekannt und wird durch den erneuten Teardown nun noch einmal bestätigt. Ein Zeitplan ist aber nach wie vor noch nicht absehbar, wobei eher von einem späteren Release in einigen Wochen ausgegangen wird. Alle weiteren Informationen zu dieser Nachrichtenfunktion findet ihr in diesem Artikel.

» Google Meet, Chat, Duo, Messages & Co: Google legt die Messenger-Teams zusammen – vorerst keine Fusionen


Stadia: Spielen ohne Kabel – der Controller kann endlich auch von Desktopnutzern kabellos verwendet werden

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Stadia: Die Android-App verrät zahlreiche kommende Neuerungen auf Googles Spieleplattform (Teardown)"

  • Zwei kleine Fehler:

    1) Eine Version für Android TV gibt es noch nicht, dementsprechend kann man da bisher auch keine Highscores sehen.
    2) Natürlich würde Stadia Base veröffentlicht. Man kann sich seit der Freigabe registrieren und muss nicht die zwei kostenlosen Probemonate für Pro nehmen.

Kommentare sind geschlossen.