Google Assistant: Neue Einstellungen zur Sensitivität der Hey Google-Erkennung wird ausgerollt (Screenshots)

assistant 

Der Google Assistant steht auf zahlreichen Geräten zur Verfügung und wartet rund um die Uhr auf die magischen Worte „Hey Google“, um aus dem Tiefschlaf zu erwachen. Dieses ständige Lauschen führt allerdings immer wieder zu Problemen, an denen Google nun endlich gearbeitet hat und eine neue Einstellungsmöglichkeit ausrollt. Die ersten Nutzer können nun festlegen, wie sensitiv der Assistant auf diese Worte reagieren soll.


google assistant fun

Fitbit Pay: Googles Bezahldienst für die Smartwatch hat einen neuen Partner – Commerzbank ist jetzt mit dabei

Sprachassistenten sind eine feine Sache, wenn man es denn mag, fühlen sich aber manchmal etwas zu oft oder etwas zu wenig angesprochen. Immer wieder beschweren sich Nutzer darüber, dass der Google Assistant zu feinfühlig ist und sich häufig ungewollte aktiviert. Andere wiederum müssen das Mikrofon regelrecht anschreien und bei wieder anderen scheint das Problem von Gerät zu Gerät verschieden zu sein oder sich auch immer wieder zu ändern.

hey google sensibel screenshot

Weil man es nicht jedem Nutzer recht machen kann, wird nun eine neue Sensibilitätskontrolle in Form eines Schiebereglers in den Assistant-Einstellungen ausgerollt. Dort lässt sich in einer dreistufigen Skala festlegen, ob der Assistant sehr sensitiv, normal oder eher zurückhaltend reagieren soll. Diese Einstellung lässt sich für jedes Gerät separat festlegen und dürfte hoffentlich die Lösung für viele Nutzer sein.

Bisher wurde das Feature noch nicht offiziell angekündigt, aber dennoch der Rollout in den USA von Google bestätigt. Wie lange dieser Rollout dauert und ob es direkt bis über den Atlantik schwappt, ist nicht bekannt.


Android: Google bringt neue Browser-App in die Beta und verabschiedet sich vom Chrome Custom Tab

amazon music 90 tage gratis

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Assistant: Neue Einstellungen zur Sensitivität der Hey Google-Erkennung wird ausgerollt (Screenshots)"

  • Ist eine gute Sache. Es ist schon nervig, wenn man im Arbeitszimmer sich am Rechner irgendwas anhört und dann der Google Home aus dem Wohnzimmer ein spontanes „Ich habe dich leider nicht verstanden!“ zum Besten gibt.

Kommentare sind geschlossen.