Google AdSense: Smartphone-App wird bald eingestellt – neue mobile Webseite startet (Screenshots)

adsense 

Google Ads ist die größte Werbeplattform im Web, die sowohl auf Google-Seiten als auch auf Partnerseiten Werbebanner ausspielt. Letztes geschieht durch Google AdSense, das von Millionen Webseiten zur Monetarisierung eingesetzt wird. Vor einigen Monaten wurde überraschend die Einstellung der AdSense-App eingestellt, die stattdessen durch ein modernisierte mobile Webseite ersetzt werden soll. Jetzt wird das neue Design ausgerollt.


Google AdSense ist eine sehr einfache und bequeme Möglichkeit zur Monetarisierung von Webseiten aller Größenordnungen. In den letzten Tagen hat das Werbenetzwerk vor allem durch eine möglicherweise weit verbreitete Klickbetrug-Erpressung für Aufsehen gesorgt, die bei den Nutzern für große Probleme sorgen kann. Aber auch abseits dessen gibt es nun wieder Neuigkeiten von Google AdSense, wobei schwer einzuordnen ist, ob es nun eine positive oder negative Entwicklung ist.

google adsense logo

Webmaster können ihre Umsätze und Klickerfolge bei Google AdSense nahezu in Echtzeit ansehen, sodass viele wohl dementsprechend häufig in die zahlreichen Statistiken hereinschauen. Auf dem Smartphone gibt es dafür bisher noch die Google AdSense-App, die aber in wenigen Monaten zugunsten einer neuen mobilen Web-App eingestellt wird. Nun wurde die neue Version der Web-App für die ersten Nutzer ausgerollt, weist allerdings kaum größere Veränderungen auf.

google adsense new mobile design

AdSense-Nutzern dürfte diese Oberfläche sehr vertraut sein, denn ehrlich gesagt kann ich kaum sagen, woran die Designer in den letzten Monaten gearbeitet haben. Grundsätzlich ist es nur eine für die mobile Nutzung optimierte Version der Desktop-App, die aber noch immer nicht die Vorteile der Smartphone-App bietet. Ein großer Neustart ist also offenbar nicht mehr zu erwarten, dafür aber wohl bald die Einstellung der nativen Apps für Android und iOS, die seit knapp drei Jahren nicht mehr aktualisiert wurden.

Webmaster aufgepasst: Angreifer drohen mit schwerem AdSense-Klickbetrug – fordern 5.000 Dollar Schutzgeld

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket