Stadia: Google bringt überflüssige Klickgeräusche in den Controller – Nutzer sind nicht begeistert (Hörproben)

google 

Googles Spieleplattform Stadia ist erst seit wenigen Wochen für alle Vorbesteller geöffnet und hat in dieser Zeit schon eine ganze Reihe von Updates erhalten, mit denen man die zum Start noch vorhandenen Lücken gefüllt hat. Aber nicht nur die Softwareentwickler arbeiten fleißig an Stadia, sondern auch die Hardware-Ingenieure haben bereits Hand angelegt und nun schon ein erstes Update ausgeliefert. Es gab eine erste Verbesserung am Controller.


Google hat es sich mit Stadia zum Ziel gesetzt, jegliche unnötige Hardware aus den Spielezimmern zu verbannen und alles in die Cloud zu verlagern – aber um einen Hardware-Controller kommt man als echter Gamer natürlich dennoch nicht herum. Der Stadia Controller glänzt zwar nicht mit Features, hat aber rein ergonomisch bereits sehr gute Kritiken einsacken können. Und nun wurde er noch weiter verbessert – wenn man das so nennen möchte.

stadia controller design 3

Stadia: Diese 18 Spieletitel starten in den nächsten Monaten auf Googles Spieleplattform (Videos & Trailer)

Der Stadia Controller ist das einzige sichtbare Herzstück der Spieleplattform und wird aktuell in verschiedenen Farben, aber nicht Versionen, angeboten. Doch aufmerksame Nutzer haben nun bemerkt, dass Google bereits eine Änderung am Controller vorgenommen hat, die nicht unbedingt jedem gefallen wird. Die erste Controller-Generation war noch sehr leise und hat auch beim Druck auf die unteren Schulter-Buttons L2 und R2 kein Geräusch von sich gegeben. Das hat sich nun geändert.

stadia controller old new
Links der alte, rechts der neue Controller

Die neue Version, die etwa ab November 2019 ausgeliefert wurde, hat nun ein sehr deutliches Klickgeräusch. Dieses Geräusch soll vor allem der Unterscheidung dienen, ob L1 oder L2 bzw. R1 oder R2 gedrückt wurde. Ob man das wirklich benötigt sei mal dahingestellt, Google selbst spricht aber von einer Verbesserung – auch wenn das viele Spieler anders sehen. Gerade bei Spielen, in denen diese Buttons häufig genutzt werden, kann das nun sogar lästig sein.

Blick in fremde Schlafzimmer: Google Nest-Nutzer konnte auf Bilder fremder Xiaomi-Kameras zugreifen



Hier der Vergleich

Alter Controller – kaum hörbar

Neuer Controller – Klick-Klick

Warum Google diese Veränderung vorgenommen hat, ist unklar – es gibt nur folgendes Statement:

As is common with many consumer electronics, we are continuously updating our manufacturing processes. As such, you may see some small changes to the device over time as we develop and optimize. These changes will not impact gameplay or designed use of the controller.

Fakt ist, dass sich einige Spieler bereits beschwert und die Controller aufgrund dieses „Qualitätsmangels“ auch umgetauscht haben. Allerdings hat Google wohl keine „alten“ Controller mehr auf Lager und hat erneut die neue Variante mit dem Klickgeräusch ausgeliefert. Gut möglich, dass man das wieder revidiert und in einer weiteren neuen Version das Geräusch wieder entfernt.


Stadia: Diese 18 Spieletitel starten in den nächsten Monaten auf Googles Spieleplattform (Videos & Trailer)


Blick in fremde Schlafzimmer: Google Nest-Nutzer konnte auf Bilder fremder Xiaomi-Kameras zugreifen

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Stadia: Google bringt überflüssige Klickgeräusche in den Controller – Nutzer sind nicht begeistert (Hörproben)"

  • Ich habe den neuen Controller und bis zu diesem Artikel ist mir gar nicht aufgefallen das die Buttons ein klicken verursachen. Mich stören die Geräusche also nicht und ich denke das sie auch dem klaren Druckpunkt der Tasten geschuldet sind.

Kommentare sind geschlossen.