Google sperrt Xiaomi aus: Smart Displays ermöglichten Blick in fremde Schlafzimmer (Update: Statements)

assistant 

Gestern wurde bekannt, dass es bei den Smart Home-Kameras von Xiaomi zu großen Problemen kommen kann, denn offenbar konnte einige Nutzer auf fremde Kamerabilder zugreifen. Während im ersten Moment noch gerätselt wurde, ob es sich um einen Fake handelt, wurde das Problem mittlerweile von Google bestätigt und mit Sofortmaßnahmen eingedämmt: Google hat in einer ersten Reaktion alle Anbindungen von Xiaomi-Geräten deaktiviert.


smart home cam 3

Blick in fremde Schlafzimmer: Google Nest-Nutzer konnte auf Bilder fremder Xiaomi-Kameras zugreifen

Das neue Jahr beginnt gleich mit einem kleinen Privacy-Hammer für Smart Home-Nutzer: Ein Nutzer hatte gestern davon berichtet, dass er mit seinem Google Smart Display auf fremde Überwachungskameras zugreifen kann und dazu gleich eine Reihe von Beweisfotos geliefert. Nach ersten Spekulationen hat sich das nun tatsächlich bestätigt, denn Google hat verkündet, mit Xiaomi in Kontakt zu stehen und vorerst den Stecker für alle Geräte des chinesischen Herstellers zu ziehen.

We’re aware of the issue and are in contact with Xiaomi to work on a fix. In the meantime, we’re disabling Xiaomi integrations on our devices.

Ob das Problem nun tatsächlich vollständig bei Xiaomi liegt oder auch bei der Verknüpfung der beiden Konten ein Stolperstein aufgetreten ist, der auch an Google Seite liegen kann, ist aktuell noch nicht bekannt. Weil die Kombination aus einem Google Smart Display und einer Xiaomi-Kamera global aber nicht ganz so selten sein dürfte, könnte es wohl eher ein sehr aktuelles Problem durch ein Softwareupdate sein. Dass sich bisher tatsächlich nur ein einziger Nutzer mit diesem Problem gemeldet hat, ist ebenfalls etwas merkwürdig.



Statement eines Xiaomi-Sprechers

Wir sind uns bewusst, dass es ein Problem mit dem Empfang von Standbildern beim
Anschluss der Mi Home Security Camera Basic 1080p auf dem Google Home-Hub gab. Die
Privatsphäre und Datensicherheit unserer Nutzer hat für uns bei Xiaomi oberste Priorität. Wir
entschuldigen uns bei all unseren Nutzern für die Unannehmlichkeiten, die dadurch
entstanden sind.

Unser Team hat mit Hochdruck an einer Lösung des Problems gearbeitet, welches mittlerweile
behoben ist. Die Störung ist bei einem Cache-Update am 26. Dezember 2019 aufgetreten, das
die Streaming-Qualität der Kamera verbessern sollte. Das Problem ist nur in extrem seltenen
Fällen aufgetreten, in diesem Fall bei der Integration zwischen der Mi Home Security Camera
Basic 1080p und dem Google Home Hub mit einem Bildschirm unter schlechten
Netzwerkbedingungen.

Wir haben herausgefunden, dass nur eine geringe Anzahl von Nutzern aus dem Ausland mit
extrem schlechten Netzwerkbedingungen betroffen sein konnte.
Das Problem trat nicht auf, wenn die Kamera mit der Mi Home App von Xiaomi verbunden war.
Xiaomi hat dieses Problem in enger Zusammenarbeit mit Google behoben und den Dienst bis
zur vollständigen Klärung der Ursache ausgesetzt, um absolut sicherzustellen, dass solche
Probleme nicht wieder auftreten.

Wir halten euch weiter auf dem Laufenden. Weitere Details und Bildmaterial findet ihr im folgenden Artikel.

» Blick in fremde Schlafzimmer: Google Nest-Nutzer konnte auf Bilder fremder Xiaomi-Kameras zugreifen

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket