Android Auto: Googles Plattform für das Auto erreicht 100 Millionen Nutzer & Android-App wird bald eingestellt

android 

Android Auto gehört nicht zu den größten Google-Baustellen, befindet sich aber dennoch schon seit längerer Zeit im Umbau. Zu diesem Umbau gehört es, dass die Android-App in den kommenden Monaten durch den Google Assistant Driving Mode ersetzt wird und eine völlig neue Oberfläche mit vielen zusätzlichen Funktionen bieten soll. Bis es soweit ist, scheint sich die App immer größerer Beliebtheit zu erfreuen, denn sie konnte nun die Marke von 100 Millionen Installationen über den Play Store knacken.


Android Auto ist eigentlich eine sehr einfache Plattform, die durch den mit starken Verzögerungen belasteten Umbau aber aktuell für etwa Verwirrung sorgen kann: Es gibt die Android Auto-Oberfläche auf dem Infotainment-Display im Fahrzeug, dann die klassische Android Auto-App für das Smartphone, die temporäre Nachfolge-App Android Auto für Smartphone-Display und dann steht noch der Google Assistant Driving Mode vor der Tür. Welche App ihr wirklich benötigt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

android auto new design

Android Beam: Google arbeitet an Nachfolger Nearby Sharing – Schneller Datenaustausch ala Apple Airdrop

Die Android Auto-App steht auf der Abschussliste und wird schon in wenigen Monaten eingestellt, aber dennoch geht sie noch einmal auf Rekordejagd: Android Auto konnte nun die Marke von 100 Installationen über den Play Store knacken und gehört somit zur oberen Riege der Google-Apps. Mit den Google-Apps aus dem Billionaires Club kann sie zwar nicht mithalten, aber 100 Millionen ist für diese App doch tatsächlich ein beeindruckender Wert.

Erst im vergangenen Jahr kam Android Auto auf 50 Millionen Downloads und hat somit die eigene Präsenz auf den Smartphones innerhalb eines Jahres verdoppelt. Das ist recht erstaunlich, denn die äußeren Umstände sprechen eigentlich gegen Android Auto, denn unter Android 10 wird die App nicht mehr benötigt bzw. kann gar nicht mehr gestartet werden. Die Downloads der Smartphone Display-App zählen nicht zur klassischen Android Auto-App.

Weil Android Auto nicht auf Smartphones vorinstalliert ist, hat die App diese Verbreitung aus eigener Kraft geschafft. Einen weiteren Meilenstein, dieser wäre im Play Store erst bei 500 Millionen, wird sie aber nicht mehr schaffen.

Google Labs: Googles Android-App bekommt neuen Bereich mit experimentellen Funktionen (Screenshots)



Android Auto ist dein cleverer Beifahrer für jede Autofahrt. Dank Google Assistant kannst du dich voll und ganz auf den Verkehr konzentrieren, bleibst trotzdem in Verbindung per Sprachbefehl und kannst dich jederzeit gut unterhalten. Mithilfe der einfachen Benutzeroberfläche, großer Schaltflächen und der effizienten Sprachbedienung kannst du deine Apps auch während der Fahrt einfach von deinem Smartphone aus bedienen.

Sag einfach “Ok Google” und schon kannst du Folgendes tun:

• Über Google Maps oder Waze Wegbeschreibungen mit Echtzeit-GPS-Navigation und Verkehrswarnungen abrufen.
• Aktuelle Meldungen zu deiner Route, zur voraussichtlichen Ankunftszeit und zur Verkehrslage in Echtzeit erhalten.
• Google Assistant fragen, wann der nächste Termin in deinem Kalender stattfindet
• Erinnerungen einrichten sowie aktuelle Nachrichten und Sportergebnisse erfahren.
• Ablenkungen beim Autofahren vermeiden, indem du eine individuelle “Bitte nicht stören”-Nachricht für während der Fahrt einrichtest.
• Mit einem einzigen Fingertipp Anrufe über Google Assistant annehmen oder tätigen.
• Auf deine Kontakte zugreifen und Nachrichten mit Google Assistant senden und empfangen – sowohl als SMS als auch über WhatsApp, Hangouts, Skype, Telegram, WeChat, Kik, Google Allo und vielen weiteren Apps
• Dein Infotainment-System verwalten. Du kannst Musik über verschiedene Medien-Apps hören, beispielsweise über Spotify, Google Play Musik, Amazon Music Napster, und Deezer. Zusätzlich unterstützt Android Auto auch viele weitere Musik-, Radio-, Nachrichten-, Sportnachrichten-, Hörbuch- und Podcast-Apps.

» Android Beam: Google arbeitet an Nachfolger Nearby Sharing – Schneller Datenaustausch ala Apple Airdrop

» Google Chrome: Verlängerte Gnadenfrist für Windows 7 & IE-Nutzer – Surfen im Web bleibt halbwegs sicher

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android Auto: Googles Plattform für das Auto erreicht 100 Millionen Nutzer & Android-App wird bald eingestellt"

  • Was schreibt ihr denn schon wieder die einen Unsinn, ist ja Wahnsinn. Wieso kann Android Auto unter Android 10 nicht mehr gestartet werden? Funktioniert ganz normal unter Android 10.

    So langsam muss ich glauben, dass ihr gar keine Ahnung von Google Produkten habt.

Kommentare sind geschlossen.