Stadia: Googles Spieleplattform hat jetzt einen Web Store für Spiele – nicht für alle Nutzer (Screenshots)

google 

Googles neue Spieleplattform Stadia hatte zum Start mit einigen Stolpersteinen zu kämpfen und lässt auch jetzt noch viele Funktionen vermissen, die während der ersten Präsentation im Frühjahr 2019 gezeigt wurden – was nun aber Schritt für Schritt nachgereicht wird. Ab sofort besitzt die Spieleplattform auch einen Web Store und gibt allen Spielern die Möglichkeit, den Spielekatalog zu durchforsten und neue Titel zu kaufen.


stadia logo

Stadia: Der Google Assistant ist da – Einschränkungen, Schwierigkeiten & die versprochenen neuen Funktionen

Auf Googles Spieleplattform dürften sich bereits einige Hunderttausend Spieler versammelt haben, die ihre Spiele bisher nur per Smartphone kaufen konnten, um sie dann auf dem Fernseher zu spielen. Jetzt wird diese Möglichkeit etwas flexibler, denn Stadia hat ab sofort einen Web Store, mit dem die eingeloggten Nutzer alle Titel durchforsten, sich darüber informieren und schlussendlich auch kaufen können.

Der Store steht direkt auf der Stadia-Webseite zur Verfügung und lässt sich lediglich mit einem aktiven Stadia-Konto nutzen. Wer noch nicht bei Stadia registriert ist, kann den Store nicht aufrufen – was meiner Meinung nach ein riesiges und unnötiges Manko ist. Interessierten Spielern und Nutzern wird so die Möglichkeit genommen, sich vorab sehr genau über die Auswahl und den Details der Spiele zu informieren – aber vielleicht wird das eines Tages geändert. Viel mehr gibt es zu dem Store eigentlich nicht zu sagen, hier seht ihr noch einige Screenshots der Oberfläche.

stadia web store detail screenshot



stadia web store screenshot

Stores sind für Google offenbar ein Buch mit sieben Siegeln, wie wir erst kürzlich daran festgestellt haben, dass sich Google externe Hilfe für die Suchfunktion des Play Store holen musste.

Siehe auch
» Stadia: Wie viele Nutzer hat Googles Spieleplattform wirklich? Die ersten Statistiken nach einer Woche

» Android 10: Kleine Revolution – Google & Qualcomm können erste Komponenten per Play Store aktualisieren

[AndroidPolice]

youtube rewind 2019


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket