Camille Claudel: Ein sehr schönes Google-Doodle zum 155. Geburtstag der französischen Künstlerin + Entwurf

google 

Am heutigen 8. Dezember hätte die französische Künstlerin Camille Claudel bereits ihren 155. Geburtstag gefeiert und wird anlässlich dessen von Google mit einem sehr schönen Doodle geehrt. Camille Claudel war eine Malerin und Bildhauerin, die beeindruckende Werke erschaffen hat, von denen der größte Teil aber leider nicht mehr existiert – weil sie sie selbst zerstört hat. Im Google-Doodle sind viele ihrer Werke zu sehen.


camille claudel 155 geburtstag google doodle

Google Fotos: So lassen sich alle Fotos, Videos & Alben von Facebook zu Googles Fotoplattform übertragen

Das heutige Google-Doodle Camille Claudel nimmt uns mit in das Atelier der französischen Künstlerin, in dem wir sowohl eine ganze Reihe von abgeschlossenen Werken als auch der Meisterin bei der Arbeit zusehen können. Sowohl die Buchstaben des Google-Schriftzugs zeigen eine Reihe von Werken, als auch die diversen Tische und Schränkchen im Vordergrund. Auch heute setzt sich der neue Trend fort, dass das kleine ‚l‘ des Google-Schriftzugs seinen großen Auftritt hat: Es zeigt Camille Claudel höchstpersönlich.

Tatsächlich ist der Entwurf zum heutigen Doodle (siehe unten) meiner Meinung nach die bessere Variante – denn alle Werke sind besser zu erkennen. Natürlich ist es nur eine Skizze, aber durch die unvorteilhafte (wenn auch dennoch sehr nett anzusehende) Farbgebung des Doodles ist einiges nur schwer zu erkennen. Der auf Knien sitzende Mensch des ersten o kam allerdings erst in der finalen Version dazu, während es im Entwurf noch die Rohversion als Kugel ist.

Entworfen wurde das heutige Doodle vom französischen Gastkünstler Ichinori, mit dem es auf der Detailseite des Doodle auch ein kurzes Interview rund um das Thema Camille Claudel sowie sein Doodle gibt. Ihr findet es Hier.

Stadia: Der Google Assistant ist endlich da – das sind die Einschränkungen & versprochenen neuen Funktionen



amazon music aktion

camille claudel doodle entwurf

Camille Claudel wurde am 8. Dezember 1864 in Nordfrankreich geboren und hatte eine sehr schwer Kindheit. Dass sich ihre Mutter unbedingt einen Sohn wünschte, ließ sie Camille sehr deutlich spüren – mehr dazu bei Wikipedia. Schon früh entdeckte sie ihre Faszination für Steine und Felsen, sodass der Weg zur Bildhauerin bzw. dem Anfertigen von Skulpturen gewissermaßen vorgezeichnet war. An einer privaten Kunstschule in der Nähe von Paris lernte sie ihr Handwerk.

In den folgenden Jahren schuf sie sehr viele Kunstwerke und hatte über viele Jahre eine private und berufliche Beziehung zum Künstler Auguste Rodin – mit dem sie auf dem Höhepunkt ihres Schaffens angelangte. Doch nach einer schweren Kindheit, einem sehr holprigen Leben mit Rodin und einigen Misserfolgen wurde sie auch noch schwer psychisch krank. Ab 1905 zerstörte sie jeden Sommer viele ihrer Kunstwerke, sodass heute nur noch etwa 90 Skulpturen und Zeichnungen übrig geblieben sind. Aufgrund dieser Erkrankung verbrachte sie die letzten 30 Jahre ihres Lebens, in denen sie nicht mehr künstlerisch tätig wurde, in psychiatrischen Anstalten.

Siehe auch
» FreddieMeter: Singen wie Freddie Mercury – Googles KI vergleicht deinen Gesang mit dem des Queen-Sängers

» Google Tasks: Ein echter Geheimtipp – neue Chrome-Extension verwandelt Google Tasks in eine Web-App

» Google Maps: Zensiert & Verpixelt – so werden geheime Einrichtungen von der Karte entfernt (Screenshots)

kevin allein zu haus


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Camille Claudel: Ein sehr schönes Google-Doodle zum 155. Geburtstag der französischen Künstlerin + Entwurf"

  • Ich freue mich über die Doodles. Die Abteilung leistet wirklich gute Arbeit. Doodles sind oft lehrreich oder einfach nur schön, so wie das heute über/ für Camille Claudel.

Kommentare sind geschlossen.