Google Fotos: Neue Funktion zum Zeichnen auf Bildern wird für viele Android-Nutzer ausgerollt (Screenshots)

photos 

Google Fotos ist eine sehr populäre und praktische Plattform zur Verwaltung von Fotos und Videos aller Art, die dank der ständigen Synchronisierung über alle Plattformen hinweg zum Abruf zur Verfügung stehen. Die Bearbeitung von Fotos gehörte bisher nicht zum Kerngebiet der Plattform und war nur am Rande mit einigen Funktionen zur Optimierung der Bilder möglich. Das ändert sich nun, denn ab sofort bietet die Android-App den Nutzern erste Möglichkeiten, frei auf das Bild zu kritzeln.


Man könnte Google Fotos als Picasa des Web bezeichnen, denn bekanntlich ging das Produkt über einige Umwege aus dieser App hervor und konzentriert sich ebenfalls mehr auf die Verwaltung und Organisation statt der Bearbeitung von Fotos. Grundlegende Möglichkeiten zur Optimierung sind natürlich vorhanden, aber dabei wurde es dann auch sehr lange Zeit belassen. Aber nun kommt der nächste Schritt, der den Bearbeitungsmöglichkeiten eine neue Richtung gibt.

google fotos logo

Google Cloud Print wird eingestellt: Drucken über die Cloud ist nach 10 Jahren Beta-Stadium bald vorbei

Die Kernfunktion von Google Fotos dreht sich eher um das Verwalten und vielleicht auch noch optimieren von Fotos, aber ein einfaches Zeichnen war bisher nicht möglich. Jetzt wird genau eine solche Funktion für alle Android-Nutzer ausgerollt, die dem Nutzer einen virtuellen Stift in die Hand drückt und ihn direkt auf das aktuelle Bild kritzeln lässt. Auf folgendem Screenshot seht ihr, wo sich dieser Button befindet und welche Möglichkeiten es gibt.

google fotos zeichnen

Die Umsetzung ist sehr simpel: Ein Stift zum Zeichnen, ein Stift zum Hervorheben und eine Auswahl von einigen wenigen Farben – das war dann auch schon alles. Das Tool ist vor allem dafür geeignet, einige Dinge auf einem Foto zu markieren und eher weniger dafür gedacht Fehler auszumerzen oder schöne Korrekturen vorzunehmen. Unten gibt es dann Buttons, um alle Bearbeitungen zurückzunehmen, zu speichern oder nur einen Schritt zurückzugehen.



google-fotos-bildbearbeitung

Interessant ist nun, dass dieses Feature bereits vor einigen Wochen aufgetaucht ist und dort mit einer weiteren Option zu sehen war, die nun im ersten Schritt nicht mit ausgerollt wurde. Wie ihr seht, gab es damals noch die Option um Text auf das Bild zu bringen – was vermutlich sehr sinnvoll sein kann. Gut möglich, dass das damals noch nicht final war und die Entwickler noch etwas daran basteln und dies als erstes Update ausrollen.

Es ist übrigens nicht Googles erster Anlauf für eine solche Möglichkeit zum Zeichnen auf Fotos. Vor wenigen Wochen haben wir euch die unbekannte Google-App Canvas vorgestellt, mit der ihr sehr einfach im Browser zeichnen und alle Werke über die Cloud synchronisieren könnt.

» Canvas: Kritzeln im Browser – praktische Google-App zum Zeichnen im Browser mit Cloud-Synchronisierung

Siehe auch
» Google Maps: So lassen sich die 3D-Gebäude ausblenden – endlich mehr Übersicht & Performance

» Clankium: Chrome Canary für Android hat plötzlich einen neuen Namen und ein neues Dino-Icon bekommen


Google Assistant: Die starke Bilderkennung Google Lens ist nun in den Chrome-Browser integriert – so nutzt ihr es

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.