Google Fotos: Neue Möglichkeiten zur Bildbearbeitung mit Stift, Farbe & Text kommen in die App (Screenshot)

photos 

Google Fotos ist eine starke und zugleich praktische Plattform, mit der sich Fotos und Videos verwalten, aufräumen und auch schnell wieder finden lassen. Die Bearbeitung von Fotos gehörte bisher nicht zum Kerngeschäft der Plattform und ist nur am Rande mit einigen Funktionen zur Optimierung der Bilder mögliche. Doch das wird sich schon bald ändern, denn die App wird es schon bald ermöglichen, direkt auf Fotos zu zeichnen oder zu schreiben.


Man könnte Google Fotos als Picasa des Web bezeichnen, denn bekanntlich ging das Produkt über einige Umwege aus dieser App hervor und konzentriert sich ebenfalls mehr auf die Verwaltung und Organisation statt der Bearbeitung von Fotos. Grundlegende Möglichkeiten zur Optimierung sind natürlich vorhanden, aber dabei wurde es dann auch sehr lange Zeit belassen. Aber nun kommt der nächste Schritt, der den Bearbeitungsmöglichkeiten eine neue Richtung gibt.

google photos logo

Das Google Fotos-Team arbeitet derzeit an einer Funktion, mit der die Nutzer direkt auf ein Foto zeichnen und auch schreiben können – allerdings nur mit einfachsten Mitteln und wohl eher als Markierung statt zum Erstellen echter Kunstwerke. Wie aus dem folgenden Screenshot hervorgeht, wird es zwei verschiedene Stifte, eine Handvoll verschiedener Farben sowie ein Text-Tool geben. Dann noch eine Funktion zum Rückgängig machen, Löschen und Speichern und das war es dann auch schon wieder.



google fotos bildbearbeitung

Weil diese Oberfläche in der Form auch schon vom Screenshot-Tool der Google-App bekannt ist und auch keine wirklichen speziellen Effekt bietet, sollte es bis zum Rollout eigentlich nicht mehr lange dauern. Aktuell wurde die Funktion nur innerhalb der App entdeckt und auf unbekannten Wegen aktiviert. Gut möglich, dass es ein Teil einer großen Welle neuer Funktionen zum Aufpeppen von Fotos ist, denn schon bald wird auch die Colorierung von Schwarz-Weiß-Fotos den Weg in die App finden.

Siehe auch
» Android: Updates kommen deutlich schneller – Google hat das Treble-Wunder geschafft und nennt neue Zahlen

» Cameos: Neue Google-App bringt Videobotschaften von Stars & Promis direkt in die Google Websuche

Stadia: Google eröffnet erstes Stadia Games Studio und will innovative Spiele für die eigene Plattform entwickeln


Google Maps: Local Guides bekommen einen Hörbuch-Gutschein für Google Play Books geschenkt


Quantencomputer: Die Sensation ist offiziell – Google hat die Quantenüberlegenheit erreicht (Fotos & Video)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Neue Möglichkeiten zur Bildbearbeitung mit Stift, Farbe & Text kommen in die App (Screenshot)"

  • Naja Verwaltung ist ein bisschen weit hergeholt. Gibt es denn eine online Plattform für auch das Labeln von Fotos oder mehr Unterordner zulässt? Also generell: mehr Strukturierung?
    Solche Spielereien gehören meiner Meinung nach nicht in so eine App. Das wäre dann besser in Snapseed (auch Google) aufgehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.