Google Chrome: Es wird bunt – neue Themes für ‚Neuer Tab’und den gesamten Browser – so könnt ihr es testen

chrome 

Die Oberfläche des Chrome-Browsers lässt sich schon seit vielen Jahren durch Themes anpassen, die über den Chrome Web Store heruntergeladen werden können. Seit kurzer Zeit greifen aber auch Googles Designer selbst in die Gestaltung ein und haben mit den hauseigenen Themes sowie der Einführung des Dark Mode ganz einfache neue Möglichkeiten geschaffen. In der Canary-Version des Browsers werden nun zusätzliche Themes getestet, die direkt aus der Neuer Tab-Seite heraus auf den gesamten Browser angewendet werden können.


Chrome 75 wurde gerade erst auf allen Plattformen außer Chrome OS verteilt und die neue Beta 76 bringt viele Änderungen, aber auch ein Blick auf die noch eins weiter vorn liegende Canary-Version ist immer wieder interessant. Jetzt gibt es dort wieder eine Neuerung, die auf große Teile der Browser-Oberfläche Einfluss hat und dem Nutzer noch mehr Möglichkeiten zur Anpassung geben könnte.

google chrome colors

In der Canary-Version wurden erst kürzlich die bunten Tab-Gruppen aktiviert und auch auf der Neuer Tab-Seite geht es genauso farbenfroh weiter: Nach Aktivierung von zwei Flags lässt sich die Neuer Tab-Seite mit einer Auswahl von derzeit vier Farbkombinationen anpassen, die sowohl auf diese Seite als auch auf die Tabs und die gesamte Browserumgebung angepasst werden – aber längst nicht auf alle Bereiche.

google chrome colors browser

Wie ihr in dem Screenshot erkennen könnt, hat die Farbauswahl keinen Einfluss auf die Menüs oder andere Bereiche außerhalb des reinen Browserrahmens. Selbst die Adressleiste bleibt noch in ihrer ursprünglichen Farbe. Es ist ohnehin unklar, wie sich die neue Farbauswahl mit den Themes vertragen soll, da sich beides stark beißt und wohl nicht miteinander kombiniert werden kann. Die zweite Frage ist es, warum die Anpassung der Neuer Tab-Seite überhaupt einen Einfluss auf die gesamte Browserumgebung hat. Möchte Google die Themes abschaffen?



Wer das ausprobieren möchte, benötigt die aktuelle Version von Chrome Canary und muss zwei Flags aktivieren.

So könnt ihr die neuen NTP-Themes testen

  1. Öffnet chrome://flags
  2. Sucht den Eintrag #ntp-customization-menu-v2 und stellt diesen auf Enabled. Dadurch wird das neue Overlay aktiviert und das bisherige Menü ersetzt
  3. Sucht nun als Zweites den Eintrag #chrome-colors und stellt auch diesen auf Enabled, um die neue Farbauswahl zu aktivieren
  4. Jetzt den Browser neu starten

Anschließend solltet ihr auf der Neuer Tab-Seite die Möglichkeit haben, nicht nur das Hintergrundbild anzupassen, sondern auch die gesamte Farbgebung zu verändern. Gut möglich, dass schon im Laufe der nächsten Tage weitere Farboptionen dazukommen werden, da die Auswahl aktuell noch sehr begrenzt ist.

Im Übrigen beißt sich dieses Feature nicht nur mit den normalen Themes, sondern auch mit den neuen farbigen Tab-Gruppen. In irgendeiner Richtung muss bis zur stabilen Version also verzichtet werden. Vermutlich experimentieren die Designer nun in alle Richtungen und werden irgendwann große Änderungen bei der Verwendung der Themes ankündigen. Tatsächlich halte ich es nicht für ganz so abwegig, dass die vollwertigen Themes zukünftig nicht mehr unterstützt werden.

Siehe auch
» Google Chrome: Entwickler bestärken die Änderungen für Adblocker & feiern stark erhöhte Sicherheit

» Nicht nur Chrome: Googles indirekter Einfluss auf den Browsermarkt hat riesige Ausmaße erreicht

[Chrome Story]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.