Gboard: Die Tastatur-App merkt sich Emoji-Parameter, exportiert das Wörterbuch & weitere Neuerungen

gboard 

Der Funktionsumfang von Googles Tastatur-App Gboard wird immer weiter ausgebaut und auf neue Bereiche erweitert, die nicht immer unbedingt etwas mit der reinen Tastatur zu tun haben müssen. Jetzt gibt es wieder ein Update, das einige Kernfunktionen bearbeitet und diese mit neuen Features versieht. Die Auswahl von Emojis verschiedener Kategorien wird nun erweitert, das Wörterbuch lässt sich importieren und exportieren und einiges mehr.


gboard logo

Die neueste Version des Gboard ermöglicht es nun, den Suchverlauf über ein langes Drücken zu löschen, verbessert den Zugriff auf die multiplen Zwischenablegen und bringt auch dem Wörterbuch neue Funktionen bei: Das gesamte eigene Wörterbuch lässt sich nun exportieren oder aus einer anderen Installation wieder importieren. Kann unter Umständen sicher sehr praktisch sein.

gboard emoji

Die größte Verbesserung gab es bei den Emojis, denn dort herrscht bekanntlich dank der Hautfarbe, dem Geschlecht, der Haarfarbe und bald auch dem dritten Geschlecht schon eine rege Auswahl an den immer gleichen Bildern. Nun merkt sich Gboard die Auswahl und wählt auch bei allen anderen Emojis stets das gleiche Merkmal. Wer also eine dunkelhäutige Ärztin ausgewählt hat, wird auch eine dunkelhäutige Polizistin bekommen. Das lässt sich natürlich jederzeit weiterhin durch einen langen Druck anpassen.

Siehe auch
» Gboard: Autokorrektur und Wortvorschläge bekommen ein visuelles Update (Screenshots)

Gboard – die Google-Tastatur
Gboard – die Google-Tastatur
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.