Neue Aktion: Google verschenkt wieder 90-tägige Probe-Abos – drei Monate Play Music & YouTube Music Gratis

music 

Mit Play Music, YouTube Music und YouTube Premium hat Google ein Konstrukt geschaffen, das für viele Nutzer nicht leicht durchschaubar ist und vielleicht auch deswegen Probleme hat, die Massen anzuziehen. Laut aktuellen Daten der Marktforscher kommen Googles Streamingdienste kombiniert nur auf 15 Millionen Abonnenten – im Vergleich zur Konkurrenz sehr wenig. Um das zu ändern, verschenkt Google aktuell wieder drei Monate Musik Gratis – und das in vielen Fällen auch für Bestandskunden. Ihr solltet aber schnell sein.


play music youtube logo

In unregelmäßigen Abständen verschenkt Google Probe-Abos für seine Musikdienste und erhofft sich dadurch natürlich, dass die Nutzer der Plattform treu bleiben und anschließend zu zahlenden Kunden werden. Jetzt ist wieder soweit, denn über Play Music lassen sich nun drei Monate Google Play Music und YouTube Music kostenlos beziehen. Alles was ihr dafür tun müsst, ist nur diesem Link zu folgen oder auf einen entsprechenden Banner in den Diensten klicken.

Normalerweise sprechen solche Aktionen nur neue Nutzer an, die noch nie ein Abo bzw. Probe-Abo hatten, doch in diesem Fall scheint das etwas anders zu sein. Viele Nutzer berichten davon, dass sie die Aktion erneut nutzen konnten, wenn das letzte Abo in etwa 12 Monate zurückliegt – aber das scheint von Nutzer zu Nutzer verschieden zu sein. Ich als in Österreich lebender Nutzer kann die Aktion (mal wieder) gar nicht nutzen und bekomme nur 30 Tage geboten.

Nutzt die Aktion also, so lange sie verfügbar ist. Und wer schon jetzt weiß, dass das Abo nach drei Monaten auslaufen soll, kann es direkt nach Abschluss kündigen und bekommt dennoch weiterhin für 90 Tage kostenlose Musik, ohne einen Cent dafür zu zahlen.

Siehe auch
» Neue Aktionen zum Verkaufsstart: Google Home Mini zum Pixel 3a & Chromecast zum Nest Hub Gratis dazu

[MyDealz]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket