Huaweis neuer Android-Konkurrent: HongMeng OS ist noch nicht fertig + neue Informationen zum ‚Project Z‘

android 

Die aktuellen Umstände rund um den Verlust der Android-Lizenz (hier findet ihr alle Informationen) zwingen Huawei dazu, sich nach einer Android-Alternative umzusehen, wobei man schon vor längerer Zeit verkündet hatte, auf ein neues eigenes Betriebssystem zu setzen. Gestern gab es erste Informationen rund um das zu Android-Apps kompatible HongMeng OS. Ein neuer Bericht besagt nun, dass das „Project Z“ noch längst nicht für den globalen Einsatz bereit und alles andere als fertig ist.


In der Smartphone-Welt gibt es seit längerer Zeit nur noch die beiden Betriebssysteme Android und iOS, die zusammen auf einen gerundeten Marktanteil von 100 Prozent bekommen und – bis auf extreme Nischensysteme – vollkommen konkurrenzlos sind. Weil Apple das Betriebssystem aber für sich behält, haben Smartphone-Hersteller keine andere Wahl, als Googles Android zu verwenden. Im Fall von Huawei fällt das nun aber auch weg – zumindest in der mit Google-Diensten versehenen Version.

android huawei logo

Gestern gab es erste Informationen rund um Huaweis neues Betriebssystem mit der im Bericht verwendeten Bezeichnung HongMeng OS. Nun hat das für gewöhnlich sehr gut informierte Portal „The Information“ neue Informationen bekommen, die ein anderes Bild zeichnen: Das Betriebssystem soll noch längst nicht bereit sein und wird wohl eher _nicht_ noch Ende 2019 auf den Markt kommen bzw. auf den ersten Huawei-Smartphones vorinstalliert sein.

Intern wird das Betriebssystem unter dem Titel „Project Z“ entwickelt (was vielleicht die Abgrenzung von Android verdeutlichen soll). Tiefere Details zur Architektur und den Wurzeln des Betriebssystems sind nicht bekannt, doch es soll laut den neuen Informationen vor allem für den Heimatmarkt China konzipiert und nicht international ausgerichtet sein. Zudem wird die Plattform bereits seit Jahren eher mit geringerer Priorität entwickelt und ist längst nicht für den Einsatz bereit, doch seit dem Abzeichnen der Krise soll die Entwicklung beschleunigt worden sein – aber zaubern können die Entwickler natürlich auch nicht.

The project’s focus has always been the domestic market, where Huawei hopes its operating system will power all kinds of devices—from phones to wearables to appliances—when China moves to the next-generation 5G wireless network.

Interessant ist auch, dass es laut dem Artikel „not a full Android replacement“ – also kein vollwertiger Android-Ersatz sein soll. Und das bringt uns zu einer interessanten These.



Viel klüger sind wir nun zwar auch noch nicht, aber die Beschreibungen lassen vermuten, dass es sich gar nicht um ein von Grund auf neu entwickeltes Betriebssystem handelt. Stattdessen könnte Huawei an einem sehr umfangreichen Android-Aufsatz arbeiten, der das AOSP-System als Unterbau verwendet und um viele eigene Dinge erweitert, die dann sowohl auf Smartphones als auch Tablets, Fernseher, Uhren bis hin zum Auto zum Einsatz kommt. Mehr Informationen zur Ausrichtung findet ihr hier.

Vor allem die Aussage „nur für den chinesischen Markt“ und „nicht international“ lässt vermuten, dass hier nicht nur eine Sprachbarriere im Wege wäre – die sich ja leicht lösen lässt. Der Unterschied zwischen dem chinesischen und dem internationalen Markt ist es, dass in China keine Google-Dienste zur Verfügung stehen. Und genau darauf baut das „Project Z“ auf, denn die Chinesen setzen diese Dienste nicht voraus, so wie es alle Kunden der westlichen Welt tun.

Zudem steht Huawei vor dem Problem, dass man international erst noch Partner und App-Entwickler finden muss, die das neue Ökosystem ohne Play Store füllen. Auf dem Heimatmarkt ist das kein großes Problem, da es den Play Store dort nicht gibt und fast jeder Smartphone-Hersteller einen eigenen Store betreibt. International sind aber auch schon Größen wie Samsung oder Amazon daran gescheitert, einen Play Store-Konkurrenten aufzubauen. Natürlich ist Huawei nicht chancenlos, aber die Aussichten sind alles andere als rosig. Vor allem, weil die Zeit drängt.

» Der Bericht bei ‚The Information‘ (Paywall, gebt einfach eure E-Mail-Adresse ein)

UPDATE
» Verlust der Android-Lizenz: Huawei will den Google Play Store durch Aptoide ersetzen (Bericht)

Siehe auch
» HongMeng OS: Erste Informationen zu Huaweis neuem Betriebssystem & Android-Konkurrenten (Bericht)

» Google entzieht Huawei die Android-Lizenz: Die wichtigsten Fragen und Antworten für Huawei-Nutzer

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.