Android Q auf dem Desktop: Neuer Launcher zeigt, wie der neue Desktop-Modus aussehen kann (Video)

android 

Mit Android Q wird Google viele Neuerungen in das Betriebssystem bringen, zu denen – das ist mittlerweile bekannt – auch ein neuer Desktopmodus gehören wird. Aktuell ist die Desktop-Oberfläche noch längst nicht für den Einsatz bereit und aus diesem Grund auch tief in den Einstellungen des Betriebssystems versteckt. Ein Entwickler hat nun dennoch bereits einen Launcher gebastelt, der auf diese Modus aufsetzt und zeigt damit, wie es zukünftig aussehen könnte.


Android hat sich bereits auf mehreren Plattformen außerhalb des Smartphones ausgebreitet und ist mehr oder weniger erfolgreich auf Smartwatches, auf dem Fernseher oder auch im Auto etabliert worden. Den Desktop hat Google lange Zeit vor allem mit Chrome OS bearbeitet und könnte es über den Umweg Smart Displays auch mit Fuchsia versuchen. Aber auch Android drängt auf den Desktop, wenn auch nicht als Betriebssystem, sondern eher als erweiterte Oberfläche für das Smartphone-Display.

android q desktop wallpaper

Auf folgendem Screenshot seht ihr, wie der Desktopmodus von Android aktuell ohne separaten Launcher aussieht. Ein rein gestrecktes Android, so wie man es auch von Tablets kannte bzw. noch immer kennt. Unterscheiden tut es sich lediglich davon, dass es schwebende Apps bzw. Fenster gibt, die unter Android normalerweise im Vollbild ausgeführt werden. Das ist zwar kein Novum, aber dennoch auf dem Desktop ein Standard, der wohl beibehalten wird.

android q desktop

Auf dem folgenden Screenshot sehen wir nun, was der Entwickler Daniel Blandford aus dieser Oberfläche gemacht hat, in dem ein Launcher für diese Ansicht entwickelt wurde. Dort sehen wir nun ein Startmenü in Form des Android-Launchers, die aktuell noch gar nicht vorhandene Unterstützung von Widgets sowie eine Neuanordnung der gesamten Darstellung der Systemleisten. Statt am oberen Rand sind sie nun am unteren Rand zu finden. Dadurch ergibt sich ein Mix aus Chrome OS und Windows.

android q desktop launcher



In obigem Video ist dieser Launcher bzw. der Aufsatz für die Desktop-Ansicht in Aktion zu sehen. Dort sehen wir auch eine Kombination des Desktops und des Smartphones, die grundlegend für diesen Modus ist. Android Q wird kein Betriebssystem für den Desktop sein, sondern einfach nur die Oberfläche in veränderter Form spiegeln. Das kennt man bereits von externen Lösungen wie Samsung DeX und anderen nicht ganz so bekannten Mitbewerbern.

Ein solcher Desktopmodus wird für Android zukünftig sicher noch eine große Rolle spielen, denn das Smartphone ist längst der Mittelpunkt der digitalen Welt geworden und ist stets mit dabei. Die Übertragung auf das große Display ist eine gute Lösung, um den Desktop und die mobile Welt miteinander zu verbinden, aber erst durch einen Standard – den Google mit diesem Modus etablieren könnte – wird dieses Einsatzgebiet immer interessanter.

Siehe auch
» Android Q bekommt einen Desktop-Modus: Entwickler zeigen neue Screenshots und Informationen (Video)

» Wer hätte das gedacht? Smartphone-Nutzer wünschen sich viel längere Android-Updates & mehr Transparenz

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Android Q auf dem Desktop: Neuer Launcher zeigt, wie der neue Desktop-Modus aussehen kann (Video)"

  • Bitte nicht auch noch ein Google Android auf pc..

    Dann noch abhängiger fon Google, OS (lächerlich), dann ein Wort eines US Ministerium’s oder presi.. Und sie kuschen
    Vorher Millionen abkassieren, dann sch… In der hose..

  • Stimmt. Huawei ist mit seiner Easy Projection kein bekannter Mitbewerber. Ohne Station, einfach per kabel anschließen.

    Die Redaktion scheint sich wohl null Mühe zu geben oder lässt mit Absicht namhafte Hersteller raus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.