Spaß mit Googles versteckten Ostereiern: Das sind die besten Eastereggs in Google Maps & Google Assistant

google 

Heute ist nicht nur der Tag der Erde, sondern auch Ostermontag, an dem viele Menschen ebenfalls noch Ostereier suchen dürfen. Auch in den Google-Produkten sind noch viele Eastereggs versteckt, die wir euch in unserer Mini-Serie noch nicht vorgestellt haben. Am Samstag haben wir die besten Eastereggs in Chrome und Android gezeigt und gestern gab es einen Blick auf die Späße in der Websuche, Google-App und den Doodles. Im letzten Teil widmen wir uns heute Google Maps sowie dem Google Assistant.


Es lässt sich kaum noch zählen, wie viele Eastereggs die Google-Entwickler mittlerweile in den zahlreichen Produkten untergebracht und leider auch in Massen wieder entfernt haben. Ein Großteil der Späße aus unserer großen Easteregg-Serie 2017 steht längst nicht mehr zur Verfügung, aber glücklicherweise finden immer wieder neue kurzweilige Spiele ihren Weg in die Google-Produkte. Schaut einfach mal unter unserem Schlagwort ‚Easteregg‘ sowie der aktuellen Liste der Eastereggs in Android und Chrome sowie den Spielen und Späßen in der Websuche vorbei.

google easter logo

Google Maps Pegman

maps pegman mermaid

Das kleine Streetview-Männchen, das über die Karte verschoben werden kann und die einzelnen Straßenansichten auftaucht, kann sich zu bestimmten Anlässen und auch in einigen Regionen tatsächlich verkleiden. Zieht ihr das Männchen etwa über den Buckingham Palast in London, dann verkleidet er sich als Queen Elizabeth. Tut ihr das Gleiche in Hawaii, habt ihr plötzlich eine Meerjungfrau statt den ausdrucksschwachen Pegman unter dem Cursor.

In der Vergangenheit gab es viele weitere solche Beispiele, die aber immer wieder mal sporadisch verschwinden oder auch an neuen Stellen auftauchen können. In den vergangenen Jahren war er bereits als Hexe zu Halloween, als Schneemann zu Weihnachten oder auch in Herzform zum Valentinstag zu sehen. Lässt man die Figur über eine Insel wie etwa Hawaii schweben, verändert sich die Figur entweder in eine Meerjungfrau oder trägt Surfbrett und Badeshorts. Haltet also einfach mal die Augen offen, wenn ihr ikonische Orte in Google Maps aufruft 🙂



Google Maps Routenplanung

Google Maps Loch Ness

Im Laufe der Jahre hat Google Maps den Umfang der Transportmittel immer mehr erweitert und stellt neben der gewohnten Navigation zu Fuß, per Fahrrad oder mit dem Auto auch öffentliche Verkehrsmittel zur Verfügung. Zu diesen gehören in Großbritannien offenbar auch einige eher ungewohnte Transportmittel. Wer nach bestimmten Routen auf der britischen Insel sucht, bekommt daher die Fortbewegung mit dem Monster von Loch Ness oder gar per Drache angeboten.

Achtet bei der nächsten Routenplanung also genau darauf, mit welchem Verkehrsmittel Google Maps euch zum Ziel bringen will, denn vielleicht könnte das vorgeschlagene Vehikel zu einem Problem werden 😉

» Maps Routenplanung: Monster von Loch Ness
» Maps Routenplanung: Drache in Wales

Google Maps Reise durch das Sonnensystem

google maps space

Über Google Maps kann nicht nur unser Heimatplanet ganz genau erkundet werden, sondern auch alle anderen Planeten unseres Sonnensystems warten auf Entdecker, genauso wie die Raumstation ISS und einige andere Monde. Dabei handelt es sich nicht unbedingt um ein Easteregg, aber sehr vielen Nutzern ist dieser mögliche Wechsel gar nicht bewusst – weshalb man dann doch von einem versteckten Feature sprechen kann. Um es aufzurufen, wechselt einfach in die Satellitenansicht, scrollt bis zur letzten Stufe heraus und schon erscheint die Planeten-Auswahl.

» Mehr Informationen zu den Google Maps-Planeten

Google Maps-Spiele

Erst vor wenigen Tagen ging das Snake-Spiel in Google Maps zum 1. April zu Ende, aber glücklicherweise kann es – wer nicht genug Snake in der Websuche bekommt – auch weiterhin gespielt werden. Wie ihr es wieder aufrufen könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Der Vollständigkeit halber sollen an dieser Stelle aber auch noch die vielen weiteren Spiele erwähnt werden, die es zwar in der Vergangenheit in die Kartenplattform geschafft haben, aber NICHT MEHR gespielt werden können.

Die meisten Spiele wurden zum 1. April gestartet, teilweise aber auch zu anderen bestimmten Daten, wie etwa das Super Mario-Easteregg zum MAR10-Tag. Eine Liste aller Spiele sowie Screenshots und Videos bekommt ihr in diesem Artikel.



Google Assistant

google assistant logo

Der Google Assistant als direktes Sprachrohr zu und von Google ist perfekt zur Platzierung von Eastereggs geeignet und tatsächlich kann der Assistent bei sehr vielen Anfragen lustige oder unterhaltsame Antworten geben. Eine vollständige Auflistung kann es also gar nicht geben, Google selbst hat nun aber eine Liste von fünf Eastereggs veröffentlicht, die wir euch nicht vorenthalten möchten.

  • Der etwas andere Gratulant: Mit dem Befehl „Ok Google, singe Happy Birthday“ gibt es ein Geburtstagsständchen von Google.
  • Mit „Ok Google, was geht ab?“ liefert Google Assistant jeden Tag kuriose Fakten zum aktuellen Datum.
  • Kreative Gedankenanstöße für die Zeit im Bad gibt’s mit dem Satz „Ok Google, ich geh jetzt duschen“.
  • >Wer wollte nicht schon immer ein Superheld oder eine Superheldin sein? Google Assistant ordnet mit der Aufforderung „Ok Google, gib mir eine Superkraft“ jedem eine Superkraft zu.
  • Ein bisschen Musik gefällig? Die Frage „Ok Google, kannst du beatboxen?“ fordert den Google Assistant dazu auf, Beats vom Hip-Hop-Meister persönlich zu spielen: Samy Deluxe.

Viel Spaß könnt ihr auch damit haben, wenn ihr dem Assistant einfach mal „spiele ein Spiel“ zuruft, denn dann gibt es eine riesige Auswahl an Spielen, die allesamt kostenlos und nebenbei gespielt werden können. Ansonsten einfach mal den Assistenten herausfordern und gerne „dumme Fragen“ stellen, denn dann bekommt man nicht selten genauso geartete Antworten. Funktioniert aber am besten in englischer Sprache 😉

Weitere Eastereggs
» Spaß mit Googles versteckten Ostereiern: Das sind die besten Eastereggs in Android und Chrome
» Spaß mit Googles versteckten Ostereiern: Das sind die besten Eastereggs in der Websuche, Doodles & Discover


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket