Wikipedia ist Offline: Die deutsche Version der Online-Enzyklopädie protestiert gegen die Urheberrechtsreform

google 

In der kommenden Woche wird das EU-Parlament sehr wahrscheinlich über die Urheberrechtsreform abstimmen und die vielen dort enthaltenen einzelnen Artikel durchwinken oder ablehnen. Über die Folgen dieser Reform haben wir hier im Blog schon mehrmals berichtet und jetzt wird es höchste Zeit, aktiv zu werden. Die Online-Enzyklopädie Wikipedia wird am heutigen 21. März ihren Beitrag leisten und die deutsche Version für 24 Stunden Offline nehmen.


Wer im Internet auf der Suche nach Informationen ist, der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit zwei Anlaufstellen haben: Google oder Wikipedia. Nutzt man Google, landet man sehr häufig ohnehin wieder bei der Online-Enzyklopädie, sodass deren Relevanz jedem bekannt sein sollte. Wenn Wikipedia auch nur einen Tag lang Offline geht, werden es vermutlich sehr viele Menschen mitbekommen, auch wenn es sich nur um das deutschsprachige Angebot handelt.

wikipedia offline

Wikipedia ist am heutigen 21. März für insgesamt 24 Stunden Offline und wird damit am Donnerstag keine Informationsquelle darstellen. Das Ziel dieser von den Autoren initiierten Aktion ist es, auf die Urheberrechtsreform aufmerksam zu machen und gleichzeitig auch den Demonstrationen gegen Artikel 13 (und auch Artikel 11) eine weitere Plattform zu bieten und vielleicht auch die Beteiligung und Aufmerksamkeit für die europaweiten Aktionen am 23. März zu erhöhen.

Ob Wikipedia von der Reform selbst betroffen wäre, ist strittig. Gesetzlich ist das Werk ausgenommen, aber vor allem die stark zurückgehende Vielfalt im Web – die unausweichlich wäre – kann auch ein Quellenproblem für das Nachschlagewerk mit sich bringen. Hauptsächlich ist die Aktion allerdings solidarisch gemeint. Ob sich auch Google in irgendeiner Art und Weise am 23. März beteiligen wird (ein kurzer Satz auf der Startseite würde schon reichen), ist nicht bekannt.

Google hat sich vor einigen Tagen erneut zur Reform geäußert und sowohl Artikel 11 als auch Artikel 13 nochmal auseinandergenommen.

UPDATE
» Wikipedia ist Offline: So lässt sich die Online-Enzyklopädie trotz der Protest-Schwärzung nutzen

Mehr zur EU-Urheberrechtsreform
Artikel 11 (Leistungsschutzrecht) | Artikel 13 (Uploadfilter) | Googles Statement

» Artikel im Wikmedia-Blog

Siehe auch
» Streit um Uploadfilter & EU-Reform eskaliert: CDU-Politiker Axel Voss möchte YouTube verbieten


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 2 Kommentare zum Thema "Wikipedia ist Offline: Die deutsche Version der Online-Enzyklopädie protestiert gegen die Urheberrechtsreform"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.