Google Maps: Neues Design wird ausgerollt – jetzt auch im Browser mit Material Theme (Screenshots)

maps 

Viele Google-Produkte haben in den vergangenen Monaten aktualisierte Oberflächen mit dem Material Theme bekommen – und jetzt ist in ersten kleinen Schritten auch Google Maps an der Reihe. Viele Monate nach der Smartphone-App bekommt nun auch die Browserversion von Google Maps eine neue Oberfläche mit bekannten Designelementen wie den vielen abgerundeten Ecken, weniger Farben und neue Schriftarten.


Wenn Google ein neues Design ausrollt, dann geschieht das häufig in Stufen, nur für wenige Nutzer oder nicht bei der vollständigen Oberfläche. Genau das ist nun auch bei Google Maps der Fall, sodass man den Eindruck bekommen kann, dass verschiedene Teams an verschiedenen Elementen arbeiten. Während die Smartphone-App schon vor Monaten in ebenfalls kleinen Schritten aktualisiert wurde, macht nun auch der Desktop den ersten Schritt.

google-maps-logo

Das Material Theme ist von drei Grundlagen geprägt: Keine ecken mehr und viele runde bzw. abgerundete Elemente, möglichst wenig Farben und helle Oberflächen (die später leicht in einen Dark Mode verwandelt werden können) sowie Googles neue Schriftart. Alle drei Dinge finden nun Einzug in Google Maps, allerdings noch längst nicht in allen Bereichen. Am deutlichsten wird die Anpassung auf folgendem Screenshot der Detailansicht eines Ortes auf der Karte.

google maps new design

Zuerst sticht ins Auge, dass die blaue Grundfarbe zur Trennung des Bildes von den Informationen verschwunden ist, so wie bei vielen anderen Apps auch. Stattdessen wird die Schrift nun stärker dargestellt und ist in einem kräftigen Schwarz gehalten. Die Sterne-Anzeige der Nutzerbewertungen ist nun gelb statt weiß. Der Button zur Routenplanung ist nun zu den anderen Elementen gewandert, wird aber weiterhin in Blau hervorgehoben. Die einzelnen Aktionselemente befinden sich nun ebenfalls in Kreisen und haben eine zurückhaltendere Beschriftung als zuvor.



google maps new design 2

Wie schon auf dem ersten Screenshot zu erkennen war, ist auch die Suchleiste angepasst worden – natürlich mit abgerundeten Ecken. Aber das ist längst nicht alles, denn auch die beiden Buttons für den Standort sowie das Löschen des Eintrags sind nun farblich von der eigentlichen Suchfunktion abgetrennt. Außerdem wurde die Darstellung der Suchvorschläge und der Icons geändert und passt besser zu dem modernen Stil der Kartenplattform.

An den weiteren Bereichen waren bisher noch keine Änderungen zu verzeichnen, allerdings wird die neue Oberfläche auch nur sehr langsam ausgerollt und ist längst bei allen Nutzern zu sehen. Gut möglich, dass andere Nutzer weitere neue Elemente sehen oder das Design auch noch einige Wochen bis zum finalen Rollout benötigt. So genau lässt sich das leider niemals sagen.

Siehe auch
» Google Maps: Spielen in der echten Welt – Spiele bekommen verbesserten Zugriff auf die Kartendaten

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket