GMail: Smart Compose-Funktion jetzt für alle Smartphones – Künstliche Intelligenz schreibt E-Mails

mail 

Im Zuge des großen GMail-Updates im Frühjahr 2018 wurde unter anderem die Smart Compose-Funktion eingeführt, die dem Nutzer beim Verfassen von E-Mails helfen und viel Zeit sparen soll. Bereits kurz nach der Ankündigung waren die Satzvorschläge in der Desktopversion von GMail vorhanden, doch auf dem Smartphone standen sie nur exklusiv für Pixel-Nutzer zur Verfügung. Seit heute sind sie, in englischer Sprache, für alle Nutzer verfügbar.


Eine automatische Vervollständigung ist heute für viele Nutzer selbstverständlich und wird längst nicht mehr nur von Google angeboten. In den meisten Fällen schlagen diese Funktionen aber nur ein einziges Wort oder eine Wortgruppe vor, können aber längst keine vollständigen Anfragen oder Sätze formulieren. Genau diese Herausforderung hat das GMail-Team angenommen und erfolgreich mit der Smart Compose-Funktion umgesetzt, die derzeit aber nur in englischer Sprache zur Verfügung steht.

gmail new design logo

Wer die Systemsprache unter Android auf Englisch gestellt hat, wird ab heute nach dem Start der GMail-App darüber informiert, dass Smart Compose nun zur Verfügung steht. Aber es steht nicht nur zur Verfügung, sondern ist auch gleich standardmäßig aktiviert, was längst nicht jedem Nutzer gefallen wird. Über die Einstellungen lässt sich das aber jederzeit deaktivieren, sodass man E-Mails ungestört ohne die Satzvorschläge schreiben kann.

gmail smart compose

Während auf dem Desktop die TAB-Taste gedrückt werden muss, um die Vorschläge zu übernehmen, funktioniert das auf dem Smartphone etwas anders. Auch hier gibt es die ganzen Sätze oder zumindest Satzfragmente als Vorschlag, aber diese werden dort mit einem Swipe nach Rechts über den Vorschlag angenommen. Pixel-Nutzer werden das bereits kennen, denn bisher war die Funktion Pixel-exklusiv.

»Künstliche Intelligenz vervollständigt E-Mails: So funktioniert GMails neue Smart Compose-Funktion

Siehe auch
» Nicht mehr Pixel 3-exklusiv: Googles Playmoji-Sticker und AR Playground jetzt für alle Pixel-Smartphones

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.