Google Maps: Britische Schule wird zur ‚Hölle auf Erden‘ – Schüler erlaubte sich offenbar einen Scherz

maps 

Google Maps ist für viele Menschen die erste Anlaufstelle rund um alle geografischen Informationen und Standorte – somit ist ein Eintrag in dem Kartenmaterial für Unternehmen und Einrichtungen aller Art äußerst wichtig. Natürlich sollten die dort angegebenen Daten dann im Optimalfall auch korrekt sein, aber dennoch treten immer wieder Fehler auf. In einer britischen Schule gab es nun einen Fehler der besonderen Art, der offenbar von einem Schüler in die Google Maps-Datenbank gebracht wurde.


In der Vergangenheit haben wir schon mehrfach über größere Fehler in Google Maps berichtet, die teilweise sogar zu kleinen Katastrophen führen können: Nachlesen könnt ihr das in diesem Artikel und auch in diesem Artikel. Dann gibt es aber auch seit langem bekannte Fehler, die aus nicht nachvollziehbaren Gründen von Google nicht behoben werden. Heute gibt es einen neuen Fall, in dem die Ausgangssituation wieder eine andere ist.

google-maps-logo

Eine britische Schule trug in Google Maps für eine Zeit lang den Namen „Hornsea Prison & Hell on Earth“ – also Gefängnis und Hölle auf Erden. Nicht gerade ein einladender Titel, der dann natürlich auch sehr schnell für Aufsehen und Medienberichte gesorgt hat. Tatsächlich heißt die Schule Hornsea School and Language College, hat also zumindest einen ähnlich strukturierten Namen. Fraglich ist natürlich, wie es diese Bezeichnung zu Google Maps schaffen konnte.

google maps fehler

Des Rätsels Lösung ist es, dass ein Schüler der Schule die Inhaberschaft der Schule beantragt und diese auch erfolgreich von Google Maps bekommen hat, womit die Namensänderung in wenigen Schritten erledigt werden kann. Unklar ist allerdings, wie dem Schüler diese Inhaberschaft möglich geworden ist, denn normalerweise bekommt man einen Code per Post an die Adresse oder einen Anruf an die hinterlegte Telefonnummer. Der Schüler muss das also unbemerkt vom Sekretariat abgefangen haben.

Mittlerweile trägt die Schule wieder ihren richtigen Namen.

Siehe auch
» Google Maps: Fehler im Kartenmaterial sorgen in deutschem Stadtteil für scheinbar unlösbare Probleme

[futurezone]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Maps: Britische Schule wird zur ‚Hölle auf Erden‘ – Schüler erlaubte sich offenbar einen Scherz"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.