YouTuber aufgepasst: In den nächsten Tagen werden alle Spam-Abonnenten gelöscht

youtube 

Im monetarisierten Web gibt es viele Währungen, die eine große Rolle spielen: Likes, Follower, Daumen nach Oben oder auch Abonnenten. All diese Kennzahlen sind nicht nur öffentlich einsehbar, sondern sind auch die Grundlage für den finanziellen Erfolg oder Misserfolg vieler „Influencer“. YouTube hat nun eine Säuberungsaktion angekündigt, die einigen Nutzern möglicherweise sehr wehtun könnte.


Weil die bereits angesprochenen Kennzahlen eine so große Rolle spielen, gibt es an vielen dubiosen Stellen im Web die Möglichkeit, diese durch Fake- und Spam-Accounts aufzuhübschen. Solche Dinge sind allerdings auf den meisten Plattformen untersagt und können in der Masse doch recht gut erkannt werden. Auch YouTubes Technologien können so etwas erkennen, korrigieren solche Zahlen aber nicht sofort, sondern nur in einem großen Turnus.

youtube logo

YouTube hat nun angekündigt, dass es am 13. und 14. Dezember eine Bereinigung geben wird, bei der solche Spam-Accounts entfernt werden. Dadurch kann natürlich auch die Zahl der Follower von vielen Kanälen sinken – je nach Kanalgröße kann das eine große Auswirkung haben. Natürlich müssen nicht die Kanäle selbst solche Follower gekauft haben, denn Spam-Kanäle folgen auch von sich aus Massen an Kanälen und hoffen auf Backlinks.

YouTube warnt nun davor, dass die Zahl der Follower je nach Kanal auch einen großen Absturz erleben kann. Bitter ist es dann, wenn man unter eine bestimmte Kennzahl fällt und somit auch Funktionen verlieren könnte. Wer etwa nur knapp über 1.000 Abonnenten hatte und nun unter diese Zahl fällt, wird automatisch auch die Funktion zur Monetarisierung verlieren – und dann tut es schon weh. Mit einer solch geringen Abo-Zahl verdient man zwar kein Vermögen, aber dennoch sollte man davor nun gewarnt sein.

Wie groß die Auswirkungen sein werden, können wir möglicherweise in den kommenden Tagen auf vielen Kanälen sehen. Diese Meldung kommt übrigens am gleichen Tag, an dem es YouTube gelungen ist, das unbeliebteste Video aller Zeiten zu knacken.

» Ankündigung im YouTube Produktforum

Siehe auch
» Rekord: YouTubes Jahresrückblick 2018 ist das unbeliebteste Video aller Zeiten – noch vor Justin Bieber


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.