Google Duo: Der Videomessenger bekommt Unterstützung für Gruppen-Videochats (Screenshots)

duo 

Googles Videomessenger Duo ermöglicht es potenziell nun schon 1 Milliarde Nutzern, eine schnelle Videotelefonie zu starten und per Videochat in Kontakt zu treten. Allerdings kann derzeit nur jeweils eine Person angerufen werden, während eine Gruppen-Konversation bisher noch nicht möglich war. Das wird sich sehr bald ändern, denn die ersten Nutzer können nun schon mit mehreren Teilnehmern gleichzeitig sprechen.


duo logo

Die ersten Nutzer haben nun bereits die Möglichkeit bekommen, bis zu sieben Kontakte gleichzeitig anzurufen und eine echte Gruppenkonversation zu starten, so wie man es aus vielen anderen ähnlichen Diensten wie etwa auch Skype kennt. Um mehrere Nutzer gleichzeitig zu kontaktieren, muss zuerst eine Gruppe erstellt werden, die dann in den Kontakten gespeichert bleibt, und dann werden mit einem Anruf alle kontaktiert.

google duo screenshot

Auf den stark zensierten Screenshots ist leider nicht mehr viel sichtbar, aber da die Oberfläche von Duo ohnehin sehr simpel ist, sollte es als Orientierung für dieses neue Feature reichen, denn auch der Button zum Erstellen einer Gruppe ist gut sichtbar. Damit ein solches Gruppengespräch funktioniert, müssen alle Nutzer bereits für diese Option freigeschaltet sein – was aktuell nur bei den wenigsten der Fall ist.

Wann die Funktion offiziell global ausgerollt wird, ist leider noch nicht bekannt.

» Google Duo 45: Der Video-Messenger soll über baldige Anrufe informieren – bevor sie getätigt wurden


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket