Neue Funktionen für den Google Assistant: Bitte & Danke, Wunschlisten, Smart Display-Karaoke und mehr

assistant 

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit hat Google einige neue Funktionen für den Google Assistant, die Home-Lautsprecher und auch die Smart Displays angekündigt, die sich auf die kommende Festtagssaison konzentrieren. Zwar sind einige Dinge auch später noch recht praktisch, doch im Sommer wird wohl niemand den Weihnachtsmann anrufen 😉 Außerdem erzieht der Assistant die Nutzer nun zur Höflichkeit, erstellt Wunschlisten und vieles mehr.


google assistant logo

Bitte freundlich sein, Danke!
Schon vor einigen Monaten hatte Google angekündigt, die Nutzer zur Freundlichkeit zu erziehen und ein „Bitte“ und „Danke“ zu belohnen – jetzt wird diese Funktion ausgerollt. Wer den Assistant höflich um etwas bittet, bekommt eine höflichere Antwort zurück als bei einem normalen Befehl. Das hat keinerlei Auswirkungen auf den eigentlichen Befehl, sondern sorgt einfach nur für eine nettere Konversation. Das könnte sich zukünftig aber auch ändern.

Wunschlisten erstellen
Das große Weihnachts-Shopping beginnt, und auch der Google Assistant möchte dabei behilflich sein. Die Listen-Funktion wird zu Weihnachten ausgebaut und ermöglicht es, Wunschlisten für beliebige Personen anbzulegen. Sagt dafür einfach Befehle wie etwa „Setze die Konzerttickets für Mama auf meine Wunschliste“ oder auch einfach „Erstelle (bitte) eine Wunschliste. Damit diese Listen auch an anderen Stellen synchronisiert werden können, wird schon sehr bald die Unterstützung für Google Keep, any.de, Bring! und auch Todoist integriert werden.



Nest Türglocke Kommunikation
Die Nest Hello Türklingel steht hierzulande schon seit einigen Monaten zur Verfügung und bekommt nun ebenfalls eine praktische Neuerung spendiert: Sobald jemand vor der Tür steht und klingelt, gibt es einen neuen TALK-Button, mit dem direkt wie bei einer Sprechanlage eine Konversation mit der Person vor der Tür gestartet werden kann. Praktisch.

Karaoke mit dem Google Assistant
Wer bereits ein Smart Display besitzt, was derzeit noch die wenigsten sein dürften, kann dieses auch als Karaoke-Maschine verwenden bzw. einige Songs mitgrölen. Für ausgewählte Songs, eine ungefähre Anzahl nennt Google nicht, kann beim Abspielen von Musik über den Assistant der Text synchronisiert auf einem Smart Display eingeblendet werden. Im Englisch ist dazu nur der Befehl „Hey Google, play ‘Jingle Bell Rock’ on Google Play Music“ notwendig. Interessant, dass auch an dieser Stelle wieder auf die eigentlich zur Einstellung vorgesehene Musik-Plattform zurückgreift.

Disney-Geschichten lesen & vorlesen
Erst gestern wurde eine große Kooperation mit Disney verkündet, die nun weiter ausgebaut wird: Schon seit einigen Wochen lassen sich in den USA Hintergrundgeräusche zu Disney-Büchern abspielen, die passend zum aktuellen Vorlese-Stand eingeblendet werden. Diese Funktion wird nun noch um das komplette Vorlesen von Disney-Stories erweitert. Ob es diese Funktion jemals auch nach Deutschland schafft, steht in den Sternen.

Den Weihnachtsmann anrufen
Eine Funktion, die nicht nur Kindern gefallen dürfte: Der Google Assistant kann nun den Weihnachtsmann, bzw. Santa Claus, anrufen. Das soll auch auf dem Smart Display funktionieren und dort Musiktitel und andere Dinge anzeigen. Für den Smart Speaker wird lediglich in Aussicht gestellt, dass der Spaß beginnen kann. Was genau passiert, wird leider nicht verraten und könnte sich im Laufe der Wochen möglicherweise auch ändern. Aufgerufen wird die Aktion mit „OK Google, Call Santa“.



Neue Smart Display-Funktionen
Auch für die Smart Displays bringt der Google Assistant noch einmal separate Funktionen mit: Als erstes wird die Broadcast-Funktion nun erweitert und kann von allen Geräten mit Google Assistant empfangen und versendet werden. So ist es möglich, ein per Smartphone abgesetztes Brodcast direkt auf dem Smart Speaker oder Smart Display zu beantworten. Die Antwort wird dem Smartphone-Nutzer dan als Textnachricht angezeigt, auf die wiederum per Text geantwortet werden kann. Mehr Details dazu findet ihr in diesem Artikel.

Die zweite Funktion betrifft Google Photos und soll das Teilen von Bildern stark vereinfachen. Sobald ein interessantes Bild im Slide angezeigt wird, kann einfach „Teile dieses Foto mit April“ gesagt werden und schon wird es für diesen Kontakt freigegeben – einfacher kann man das kaum noch machen.


Alle Neuerungen werden ab sofort ausgerollt, wobei der Start im deutschsprachigen Raum aber wie immer in den Sternen steht – aber manchmal gibt es ja noch Überraschungen…

» Ankündigung im Google-Blog


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Neue Funktionen für den Google Assistant: Bitte & Danke, Wunschlisten, Smart Display-Karaoke und mehr"

  • Warum nur? Der Google Assistent reder jetzt schon zu viel! „Danke, dass du danach fragst“ Blödes Marketing Gebabbel. „ja ich schalte das Licht im Wohnzimmer ein“. Sage ich immer genau was ich tue?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.