Marktforscher: Google-Mutter Alphabet gibt weltweit das zweitmeiste Geld für Forschung aus

alphabet 

Erst vor wenigen Tagen hat die Google-Mutter Alphabet glänzende Quartalszahlen vorgelegt, wobei der Gewinn allerdings nicht ganz den Erwartungen der Analysten entsprach. Das lag aber nicht an fallenden Umsätzen, sondern an weiter steigenden Ausgaben – unter anderem auch im Bereich der Forschung. Eine neue Marktanalyse zeigt nun, dass Alphabet weltweit am zweitmeisten für Forschung ausgibt und nur von einem bekannten Konkurrenten geschlagen wird.


Viele Unternehmen sparen an der Forschung und konzentrieren sich auf kurzfristige Gewinne – doch das sind dann auch die Unternehmen, die in den folgenden Jahren steil bergab fahren und von der Konkurrenz überholt werden. Kein Wunder also, dass die globalen Konzerne extreme Summen in die Forschung stecken und sich die zukünftigen Produkte teuer erkaufen. Die Google-Mutter Alphabet hat dabei im vergangenen Jahr einen großen Sprung gemacht.

dollar money

Die Strategieberatung von PwC hat nun ermittelt, wie viel Geld die globalen Konzerne im vergangenen Fiskaljahr (bis Mitte 2018) für Forschung ausgegeben haben. Insgesamt haben die 1.000 größten börsennotierten Unternehmen 782 Milliarden Dollar ausgegeben. Wie sich die Anteile verteilen, seht ihr in folgender Infografik. Alphabet gibt ganze 14,6 Prozent des Umsatzes für Forschung aus, was im Top 10-Vergleich ein mittlerer Wert ist.

top 10 forschung

In absoluten Zahlen kommt Alphabet mit einem Budget von 16,2 Milliarden Dollar auf Platz Zwei, während Amazon noch einmal 6 Milliarden Dollar mehr ausgibt. Doch für Alphabet wird sich das langfristig auszahlen, gerade die vielen Töchter neben Google voranzutreiben und über Jahre zu subventionieren. Als einziges deutsches Unternehmen hat es Volkswagen mit 15,8 Milliarden Dollar – Platz 3 – in die Top 10 geschafft.

Siehe auch
» Alphabet Quartalszahlen 3/2018: 33,74 Milliarden Dollar Umsatz; 8,31 Milliarden Dollar Gewinn

[futurezone]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 3 Kommentare zum Thema "Marktforscher: Google-Mutter Alphabet gibt weltweit das zweitmeiste Geld für Forschung aus"

  • R&D umfasst auch Entwicklung. Die Gehälter aller Google Entwickler sind da also mit drin. Mit dem was im Deutschen gemeinhin „Forschung“ genannt wird hat das nicht viel zu tun.

    • Dann müsste man konsequenterweise aber auch „Volkswagen“ aus dieser Tabelle (Platz Nr. 3)
      rausnehmen. Oder wird da auf einmal anders(deutsch) gerechnet ?

  • R&D = Reseach and development. Wenn man sich die Tabelle anschaut, steht es auch so über der entsprechenden Spalte drüber. Die Tabelle ist i.O., nur wird der Begriff „Entwicklung“ im Artikel nicht genannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.