Milliardenstrafe gegen Android: Google legt Einspruch gegen die Entscheidung der EU-Kommission ein

android 

Vor gut drei Monaten wurde Google von der EU-Kommission zu einer Strafzahlung von 4,3 Milliarden Euro verdonnert und hat gleichzeitig die Auflage bekommen, dass die Google-Apps nicht mehr gebündelt mit dem Betriebssystem ausgeliefert werden dürfen. Nun ist eine 90-Tages-Frist abgelaufen und Google hat offiziell Einspruch eingelegt, mit dem sich das Verfahren nun noch über viele Jahre hinziehen kann.


Die EU-Kommission will Google wieder einmal um viel Geld erleichtern: Erst im vergangenen Jahr gab es das 2,4 Milliarden Urteil, dann in der vergangenen Woche das 4,3 Milliarden Euro-Urteil und auch damit wird es noch nicht abgeschlossen sein. Es läuft noch mindestens ein weiteres Verfahren gegen Google – nämlich gegen das florierende Werbegeschäft. Und da hier tatsächlich viel Geld verdient wird, wird auch diese (mögliche) zukünftige Strafe nicht gering ausfallen.

android eu

Google hat nun Einspruch gegen das Milliarden-Urteil eingelegt und verlängert das Verfahren damit vermutlich um viele weitere Jahre – n denen das Unternehmen genügend Zeit gewinnen kann, um von sich aus Änderungen vorzunehmen. Der Widerspruch wurde beim Europäischen Gericht in Luxemburg eingereicht und kam genau fristgerecht. Damit wird das ganze Thema erneut aufgerollt und hat Chancen darauf, die Strafe oder die Auflagen zu senken.

Die Milliarden-Strafe ist das Eine, aber viel schwerwiegender ist für Google das Untersagen der App-Bündelung. Das dies Gold wert ist und deutlich mehr Gewicht als „die paar Milliarden“ hat, hat sich erst vor wenigen Tagen gezeigt: Google zahlt Apple 9 Milliarden Dollar für den Platz als Standard-Suchmaschine. Es geht also um sehr viel. Gut möglich, dass Android bis zu einem endgültigen Urteil gar nicht mehr in der Form existiert. Denn die Zeichen stehen auf Fuchsia.

Siehe auch
» Android Milliarden-Strafe: Googles Geschäftsmodell steht auf der Kippe – mit großen Folgen für Android
» Verhärtete Fronten: Google wollte das Milliarden-Urteil gegen Android abwenden – kam aber zu spät
» EU-Kommission verhängt Rekordstrafe von 4,3 Milliarden Euro gegen Google & Untersagt App-Bündelung

[Spiegel Online]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.