Google Play Store: Neues Design zur Abwicklung von In-App-Käufen wird getestet (Screenshots)

play 

In den vergangenen Monaten hat Google sehr viele Angebote neu gestaltet und wird auch in den kommenden Monaten viele neue Oberflächen einführen. Aber auch dazwischen gibt es hier und da mal kleinere Verbesserungen, die den bestehenden Oberflächen zugutekommen. Jetzt testet das Team des Play Store einen neuen Dialog für In-App-Käufe, der zwar keine neuen Informationen enthält, aber deutlich übersichtlicher ist.


Über die Play Services und dem angeschlossenen Play Store werden In-App-Käufe abgewickelt, die durch Googles APIs stets den gleichen Aufbau haben und über den bekannten Dialog abgewickelt werden. Dieser hat sich seit vielen Jahren nicht verändert und wird stets direkt im Spiel oder in der App als Overlay eingeblendet, in dem der Nutzer seinen Kauf abschließen kann. Gerade bei der Abwicklung von Zahlungen ist eine einheitliche Oberfläche sehr wichtig.

google play in app purchases new design

Auf obigen beiden Screenshots seht ihr beide Versionen im direkten Vergleich. Links ist das bekannte Overlay in der Mitte des Display platziert und in der neuen Variante wandert es direkt an den unteren Rand. Das hat den Vorteil, dass es leichter zu erreichen ist, noch mehr ins Auge springt als bisher und dass auch etwas mehr Platz und Möglichkeiten geschaffen werden, da das Overlay nun über die gesamte Breite geht, statt Links und Rechts einen Abstand zu lassen.

Insgesamt sieht das gesamte Formular nun aus wie eine Rechnung und vermittelt somit noch deutlicher den Eindruck, dass hier etwas gekauft werden soll: Das Logo „Google Play“ ist nun ganz oben statt unten, die Darstellung des zu kaufenden Postens ist in einer besser sichtbaren tabellarischen Form (auch wenn es dort ohnehin stets nur ein Produkt zu kaufen gibt) und die zu verwendende Zahlungsmethode wird nun deutlich größer dargestellt als bisher.

Zu guter letzt ist natürlich noch der wichtige Kaufen-Button zu erwähnen, der gleich zwei Verbesserungen bekommt: Er ist sehr viel größer als bisher und zeigt dem Nutzer somit, dass hier tatsächlich eine Aktion durchgeführt werden muss. Außerdem weist die neue Beschriftung darauf hin, dass der Kauf direkt mit diesem Button-Druck abgeschlossen wird – zumindest, wenn genügend Guthaben vorhanden ist.



google play in app purchase variants

Aber dieses Overlay kann je nach Verwendung und gekauftem Inhalt auch wieder stark angepasst werden. Auf obigen Screenshots seht ihr, wie es bei der Zahlung per biometrischem Sensor aussieht, wie es sich bei abgeschlossenen Abos verhält oder wie es dargestellt wird, wenn nicht genügend Guthaben vorhanden ist. Teilweise gibt es große Unterschiede und die Oberfläche ist noch nicht wirklich einheitlich, aber derzeit handelt es sich auch um einen Testlauf.

Derzeit sehen nur sehr wenige Nutzer diese neuen Oberflächen, über kurz oder lang dürfte diese neue Darstellung aber für alle Nutzer ausgerollt werden.

Siehe auch
» Das neue Google-Design: Neue Oberflächen für GMail, Drive, Maps, Photos, Chrome & Co. (Screenshots)

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.