Speakable: Neues Feld für SEOler – Webseiten können auch für den Google Assistant optimiert werden

assistant 

Suchmaschinen wie Google zählen für viele Webseiten zu den wichtigsten Traffic-Lieferanten und mache je nach Kategorie mehr als die Hälfte der Besucher aus. Dementsprechend werden viele Webseiten für die Suchmaschinen optimiert (SEO), was mit ganz unterschiedlichen Methoden möglich ist. Schon bald kommt noch eine weitere Grundlage dazu, denn Webseiten sollten in Zukunft auch auf die Lesbarkeit für die Sprachassistenten optimiert werden.


Der Suchmaschinen-Markt hat sich zwar immer wieder verändert und große Unternehmen wie Google nehmen nahezu täglich Anpassungen der Algorithmen und zahlreichen Faktoren vor, aber ganz grundsätzlich funktionieren Suchmaschinen seit 20 Jahren nach dem gleichen Prinzip. Doch die großen Veränderungen beim Zugang zu den Informationen gehen nicht nur die Suchmaschinen etwas an, sondern müssen auch von den Webmastern beachtet werden.

speakable

Google hat nun in Zusammenarbeit mit Schema.org die neue Spezifikation Speakable vorgestellt, mit der sich Informationen in Webseiten auch für die Sprachassistenten aufbereiten lassen. Dazu können spezielle Inhalte integriert werden, die von den Assistenten ausgelesen und dem Nutzer vorgelesen werden können. Es sollte sich also um eine kurze Inhaltsangabe handeln, die dem Nutzer die wichtigsten Informationen vermittelt, aber natürlich auch Lust auf mehr macht.

Wenn ein Nutzer heute nach speziellen Informationen sucht, wird der Assistant häufig Auszüge aus Webseiten vorlesen, die vielleicht die passende Antwort enthalten, aber sich nicht direkt für diese Form der Informationsvermittlung eignen. Ziel ist es also, dass der Nutzer komfortabler an Informationen kommt, die Webseiten aber wiederum auch in den Sprachassistenten präsent sind und somit neue Quellen für möglichen Traffic angezapft werden können.

Derzeit ist die Spezifikation noch in einer frühen Testphase und lässt sich nur in englischer Sprache und mit News-Artikeln verwenden, aber im Laufe der Zeit erhoffen sich die Entwickler einen großen Zuspruch, womit dann auch der weitere internationale Rollout angegangen werden kann.

» Speakable Dokumentation
» Ankündigung im Google Webmaster-Blog

Siehe auch
» SEO: Die Google Bildersuche gibt sich demnächst auch im Referer zu erkennen


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.