Google Pay-Ausbau: Google befragt Nutzer nach ihrem verwendeten Zahlungsmittel in Geschäften

google 

Vor einigen Wochen wurde Google Pay in Deutschland gestartet und hat nicht nur für viel Aufmerksamkeit gesorgt, sondern auch gezeigt, dass die deutschen Banken noch nicht bereit sind um mit Google, Apple & Co. zu kooperieren. Nutzer der Google Umfrage-App dürften in den vergangenen Tagen bemerkt haben, dass das Unternehmen ein großes Interesse daran hat zu erfahren, womit die Nutzer in den einzelnen Geschäften zahlen.


Schon seit knapp vier Jahren steht auch hierzulande die Google Opinion Reward-App zur Verfügung, mit der Nutzer durch Beantwortung von sehr kurzen Umfragen Google Play-Guthaben verdienen können. Die Beträge liegen bei einem Zeitaufwand von etwa 20-30 Sekunden erfahrungsgemäß zwischen 10 und 30 Cent. Um ab und an eine App zu kaufen, einen In-App-Kauf freizuschalten oder auch mal einen Film zu leihen, ist das ein netter Betrag.

google pay logo

Den Start von Google Pay kann man wohl als zäh erfolgreich zusammenfassen. Probleme jeglicher Art hat es nicht gegeben, viele Händler unterstützen diese Zahlungsmethode aber dafür sind anfänglich nur wenige Partnerbanken dabei. Jetzt versucht Google sich erst einmal einen Überblick darüber zu verschaffen, womit die Nutzer überhaupt bezahlen – und nutzt dafür unter anderem auch die hauseigene Umfrage-App. Dort kommt nun bei fast jeder Umfrage im dritten Schritt die Frage nach der Zahlungsmethode.

opinion reward question

Die Umfragen nach besuchten Geschäften laufen immer nach dem gleichen Drei-Fragen-Thema: Welche Geschäfte besuchen sie, wann waren sie zuletzt persönlich dort und wie bewerten sie den Einkauf? Doch statt der Bewertung kommt nun sehr häufig die Frage, welches Zahlungsmittel verwendet wurde. Zumindest bei mir hat sich seit dem Auftauchen dieser Frage auch die Anzahl der Umfragen erhöht (bis zu 3x pro Tag). Ein deutliches Zeichen dafür, dass man an einem schnellen Ausbau von Pay in Deutschland (und vielleicht auch Österreich?) interessiert ist.

Interessanterweise ist die Antwort „Google Pay“ nicht dabei, was aber wohl daran liegt, dass ich in Österreich lebe.

Siehe auch
» Google Opinion Rewards: Die Umfrage-App bietet schon bald neue Möglichkeiten zum Geld Verdienen
» Alle Artikel rund um Google Pay

Google Umfrage-App
Google Umfrage-App
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Umfrage-App Screenshot
  • Google Umfrage-App Screenshot
  • Google Umfrage-App Screenshot
  • Google Umfrage-App Screenshot
  • Google Umfrage-App Screenshot
  • Google Umfrage-App Screenshot
  • Google Umfrage-App Screenshot
  • Google Umfrage-App Screenshot

Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Pay-Ausbau: Google befragt Nutzer nach ihrem verwendeten Zahlungsmittel in Geschäften"

  • Ich kann sie beruhigen, auch in Deutschland gibt es die Auswahl Google Pay nicht zur Auswahl, jedoch wenn ich ehrlich bin, muss ich dann immer was anderes wählen, weil einfach nur eine Hand voll Banken und Sparkassen da teilnehmen. Sparkasse macht ja sein eigenes Ding, bis jetzt haben die ja keine Lust gehabt sowas anzubieten….
    Aktuell bin ich mit der Sparkasse (immerhin online banking app) und der LBB (nicht mal die Möglichkeit auf eine Banking App zur Kontrolle der Kreditkartenumsätze) erst mal leider von Google Pay ausgeschlossen. Ich hoffe das die Sparkasse sich schnell umeintscheiden wird, sobald sie den Aufwand der eigenen Methode bemerken und das die Kunden Zweier institute keine Lust haben immer wieder in den Einstellungen die Zahlungsart zu ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.