Google Maps Streetview: Ab sofort sind die ersten Städte in Österreich virtuell begehbar – weitere folgen

streetview 

Was lange währt, wird endlich gut: Mit gut 10 Jahren Verspätung sind heute erstmals die Streetview-Aufnahmen in Österreich Online gegangen und ermöglichen es nun, die ersten drei Städte des deutschen Nachbarlandes virtuell zu begehen. Damit ist dann auch Österreich aktueller als Deutschland und enthält deutlich weniger verpixelte Gebäude und Straßenzüge als das Nachbarland.


Googles Einteilung der Welt ist nicht immer leicht nachzuvollziehen, aber grob gesagt gibt es aus der Sicht von Mountain View vier Regionen: Die USA und vielleicht noch Großbritannien als Mittelpunkt der Welt, in denen alle Angebote zuerst verfügbar sind. An zweiter Stelle kommen dann schon die großen europäischen Länder wie Deutschland oder auch Frankreich, aber als Österreicher hat man in dieser Stufe noch immer das Nachsehen. Erst bei Stufe 3 kommt dann Österreich als „Rest-Europa“. Schlimmer trifft es nur Platz 4, und das sind aus Googles Sicht die „Rest-der-Welt-Länder“, die viele Jahre auf bestimmte Produkte warten können.

google streetview car

Im Spätsommer 2017 waren Googles Streetview-Fahrzeuge in Österreich unterwegs und haben die ersten Landeshauptstädte aufgenommen. Wenig später wurde dann verkündet, dass die Aufnahmen im Sommer 2018 Online gehen werden – und jetzt ist es endlich soweit. Seit dem heutigen Donnerstag sind die Aufnahmen nun in Google Maps zu finden und zeigen die Landeshauptstädte Wien, Linz und Graz in den bekannten 360 Grad-Ansichten. Österreich ist damit bereits das 87. Land weltweit, in dem solche Aufnahmen verfügbar sind.

Laut Google werden auch noch Aufnahmen aller weiteren Landeshauptstädte sowie weiterer großer Städte dazukommen, allerdings sind diese zu einem großen Teil noch gar nicht angefertigt worden. Bis zum Wintereinbruch 2018 möchte man damit fertig sein und auch die Hauptstadt Wien soll noch einmal durchfahren und mit frischen Bildern aktualisiert werden. Diese Bilder werden dann wiederum erst im Jahr 2019 Online gehen.

Wie häufig das Bildmaterial dann in Zukunft aktualisiert wird, wird sich zeigen. In Deutschland fertigt Google bekanntlich keine Aufnahmen an und lässt das Land somit zumindest in dieser Datenbank digital veralten.



Genau so wie in Deutschland, gab es auch in Österreich große Kritik an Street View und aus diesem Grund hatte sich Google damals dazu entschieden, das Angebot gar nicht erst zu starten. In Deutschland liegt es mittlerweile auch schon lange brach und es werden seit Jahren keine neuen Aufnahmen angefertigt – womit die Qualität natürlich immer weiter leidet. Möglicherweise wird man sich aber auch in Deutschland eines schönen Tages mit den Behörden einigen und einen neuen Anlauf starten.

Auch in Österreich können die Menschen ihre Häuser verpixeln lassen, wenn sie das möchten, dazu gibt es, wie oben bereits beschrieben, einen eigenen Bereich in den Maps. Allerdings ist Streetview längst etabliert und die Österreicher sind etwas entspannter, sodass es nicht ganz so große Ausmaße annehmen wird bzw. angenommen hat. In Deutschland liefen damals riesige Kampagnen, die dafür gesorgt haben, dass das Land heute ein digitaler Flickenteppich ist. Nicht wenige bereuen das Verpixeln mittlerweile, doch rückgängig machen lässt sich das ganze nicht. Derzeit sind die Fahrzeuge auch in Deutschland wieder unterwegs, die Aufnahmen werden allerdings nicht veröffentlicht.

Google war übrigens vor vielen Jahren schon einmal in Österreich unterwegs und hat Aufnahmen angefertigt, allerdings wurden diese niemals veröffentlicht. Nur einmal vor genau zwei Jahren waren die Streetview Österreich-Fotos kurzzeitig Online und man konnte virtuell durch die Hauptstadt laufen – allerdings handelte es sich damals um einen Fehler, der schnell behoben wurde.

Siehe auch
» Google Maps: Die Aufnahmen veralten – wie soll es mit Streetview in Deutschland weitergehen?
» Google Maps: Bei Streetview verpixelte Gebäude werden in den Luftaufnahmen wieder sichtbar
» Google Maps: Neue Navigationshinweise mit markanten Gebäuden werden getestet
» Auf Google Maps zu sehen: Neugieriger Hund verfolgt Streetview-Fahrzeug und wird zum viralen Hit
» Google Maps: Die Streetview-Fahrzeuge sind wieder in Deutschland unterwegs
» Alle Artikel rund um Google Maps Streetview


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Maps Streetview: Ab sofort sind die ersten Städte in Österreich virtuell begehbar – weitere folgen"

    • Steht doch im Artikel 🙂

      „Google war übrigens vor vielen Jahren schon einmal in Österreich unterwegs und hat Aufnahmen angefertigt, allerdings wurden diese niemals veröffentlicht. Nur einmal vor genau zwei Jahren waren die Streetview Österreich-Fotos kurzzeitig Online und man konnte virtuell durch die Hauptstadt laufen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.