Google Assistant: Die Stimmen haben jetzt Namen & neue Auswahl für die englischen Stimmen

assistant 

Bis mit dem Google Assistant echte Unterhaltungen geführt werden können, wird es noch etwas dauern, aber die Entwicklung geht seit längerer Zeit in diese Richtung. Um den Assistenten noch etwas persönlicher zu gestalten, kann man je nach Sprache zwischen einer großen Auswahl an Stimmen wählen, die den eigenen Vorlieben entsprechen. Jetzt wurden die Einstellungen für die Auswahl der Stimme komplett überarbeitet und jedem Eintrag wurde ein Name verpasst.


Mit dem Assistant verfolgt Google von Anfang an das Ziel, dem Nutzer einen persönlichen Assistenten an die Seite zu stellen, der die Beziehung zwischen den Nutzern und der Suchmaschine (und den weiteren Produkten) noch weiter stärken soll. Allerdings steht gerade auf der persönlichen Ebene einiges entgegen, denn so hat der Assistent beispielsweise bis heute keinen Namen und wird wohl so schnell auch keinen bekommen.

google assistant voice

Die Auswahl für die Stimme des Google Assistant wurde nun komplett überarbeitet, wie auf obigen Screenshots zu sehen ist. Statt wie bisher nur eine Liste mit „Stimme 1“ bis „Stimme 8“ anzubieten, die komplett nichtssagend sind, gibt es nun eine optisch ansprechende Oberfläche. Alle Stimmen tragen nun den Namen und auch die Farbgebung einer Farbe und bekommen damit zumindest eine bessere Identität als durch langweilige aufsteigende Zahlen.

Die Liste ist nun horizontal scrollbar und besteht nicht mehr aus einem einfachen Option-Button. Dadurch wird nicht nur Platz eingespart, sondern es könnten eventuell auch noch zusätzliche Optionen zu jeder Stimme angeboten werden. Das neue Design wird ab sofort ausgerollt und soll im Laufe der kommenden Wochen bei allen Nutzern ankommen. Vorerst allerdings nur bei den Nutzern, die den Assistenten auf Englisch (US) verwenden.

Siehe auch
» Google Assistant: Continued Conversation – Ständiges ‚OK, Google‘ ist nicht mehr notwendig

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Assistant: Die Stimmen haben jetzt Namen & neue Auswahl für die englischen Stimmen"

  • Seit einigen Tagen kann ich Kalendereinträge mit Google Home erstellen.
    Die Geräuschkulisse lässt sich auch aktivieren. Zum Beispiel:
    Hey Google, Spiele Nachtgeräusche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.