Amazon Prime Day: So lassen die Google-Dienste auf den Echo-Lautsprechern installieren (Ausführliche Anleitung)

google 

In wenigen Tagen findet wieder der Amazon Prime Day statt und wird nach Angaben des Onlinehändlers „Millionen von Artikeln“ zu Aktionspreisen anbieten. Darunter wird natürlich auch wieder die Amazon-Hardware sein, die gerade an diesen eineinhalb Tagen zum Kampfpreis über die virtuelle Ladentheke gehen werden. Zur Vorbereitung und möglichen Kaufentscheidung zeigen wir in diesem Artikel, wie sich der Google Assistant und die Google Websuche auf den Echo-Geräten installieren lassen.


Der Markt der Smart Speaker ist auch in diesem Jahr weiter am explodieren und bringt nicht nur viele neue Marktteilnehmer mit, sondern sorgt auch bei den beiden etablierten Anbietern für immer weiter steigende Verkaufszahlen. Je nachdem welcher Statistik man vertraut, hat Google die Marktführerschaft übernommen oder ist zumindest der starke Zweite auf dem Sprung zum Thron. Beide Plattformen haben ihre Vorzüge und auch Nachteile.

Weitere Amazon-Tipps
» Amazon Prime Day: So lässt sich der Play Store auf den Fire-Tablets installieren (Ausführliche Anleitung)
» Amazon Prime Day: So lässt sich YouTube auf dem Fire TV Stick nutzen (Ausführliche Anleitung)

amazon echo google assistant

Amazon bewirbt die eigenen Echo-Geräte und die Sprachassistentin Alexa sehr aggressiv auf allen Kanälen und hat durch diese mediale Präsenz innerhalb weniger Jahre einen riesigen Markt geschaffen, den man selbst erfolgreich bearbeitet. Die Echo-Geräte gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Größen vom kleinen Dot über den normalen Echo bis hin zu den großen Plus-Varianten. Dazu kommen dann noch die Geräte mit Display, die sowohl mit großen als auch mit kleinen Displays zu haben sind.

Doch so praktisch die Echos auch sind, vielen Nutzern fehlt der deutlich klügere Google Assistant auf den Geräten bzw. auch die Antworten aus der Google Websuche. Doch nur aus diesem Grund muss man sich nicht unbedingt für ein Google Home entscheiden, sondern kann auch bei Amazon bleiben und die Vorzüge des Google Assistant UND Alexa nutzen – was bei Google wiederum derzeit nur mit extremer Bastelei möglich ist.

In den folgenden beiden Anleitungen zeigen wir, wie sich der Google Assistant mit großem Aufwand und die Websuche mit überschaubarem Aufwand auf den Echo-Geräten installieren lässt.

» Echo bei Amazon kaufen
» Echo Dot bei Amazon kaufen
» Echo Plus bei Amazon kaufen
» Echo Show bei Amazon kaufen
» Echo Spot bei Amazon kaufen
» Amazon Prime-Abo abschließen



So lässt sich die Google Websuche auf einem Echo installieren

Verwendet für diese Schritte den gleichen Amazon-Account wie auf dem Echo.

  • Ladet die ZIP-Datei von dieser GitHub-Seite herunter
  • Legt euch ein kostenloses Developer-Konto bei AWS an
  • Sucht bei AWS nach „lambda“
  • Jetzt klickt auf „Get started now“, „configure triggers“ und stellt dann als Region „Ireland“ ein
  • Wählt jetzt das Alexa Skills Kit aus und klickt auf „next“
  • Als Name wählt ihr „Google“, ladet die im Pfad /alexa-google-search-master/src/archive enthaltene ZIP-Datei aus der ZIP-Datei aus Schritt eins hoch
  • Wählt bei „Role“ den Punkt „Create new role from template“ aus und fügt die Zeile „lambda_basic_execution“ ein
  • Setzt den Wert für Timeout auf 10, geht zum nächsten SChritt und klickt dann auf „Create Function“
  • Oben Rechts wird jetzt ein ARN-Code angezeigt. Kopiert diesen und hebt ihn für einen späteren Schritt auf
  • Loggt euch unter developer.amazon.com ein oder erstellt einen Account
  • Jetzt klickt auf „Alexa“, „Get Started“ und dann auf „Add new Skill“
  • Bei den Spracheinstellungen nun Deutsch bzw. German auswählen und dem Skill die Bezeichnung „Google“ geben
  • Bei „Invocation Name“ gebt das Wort google in Kleinbuchstaben ein, anschließend weiter zum nächsten Schritt
  • {
      "intents": [
        {
          "intent": "SearchIntent",
       "slots": [
         {
           "name": "search",
           "type": "SEARCH"
         }
       ]    
    
    
        },
        {
          "intent": "AMAZON.StopIntent"
        }
      ]
    }

    eingeben

  • Klickt auf „Add Slot Type“ und in das Feld „Enter Type“ einfach SEARCH eingeben
  • Im Feld „Enter Values“ die beiden Zeilen
    who is the queen
    why is the sky blue
    eingeben
  • Im unteren Textfeld gebt ihr einfach SearchIntent {search} ein und dann wieder auf Next
  • Klickt jetzt auf „AWS Lambda ARN“ und wählt dot Europa aus. Anschließend den ARN-Code aus dem vorherigen Schritt einfügen und auf „Next“
  • Legt den Schalter auf „Enable“ um, klickt zwei mal auf Next und anschließend auf SAVE um das ganze abzuschließen
  • Jetzt noch alle Haken bei „Global Fields“ auf No setzen und die Bedindungen akzeptieren

Das ganze nochmal als Video:



So lässt sich der Google Assistant auf einem Echo installieren

In folgendem relativ langen Video werden alle Schritte noch einmal sehr genau erklärt und am Ende auch die fertige Funktionalität des Assistenten auf dem Echo-Lautsprecher gezeigt. Nach all den Schritten schlummern dann beide Assistenten im Echo, das damit zumindest aus dieser Sicht attraktiver ist als ein Google Home-Lautsprecher. Aber vielleicht gibt es ja irgendwann auch eine Möglichkeit, Alexa auf einem Google Home zu nutzen.

Die Anleitung als Video

Während der Anleitung ist auch die Eingabe der eigenen Kreditkartendaten notwendig – das bedeutet, ihr braucht unbedingt eine gültige Kreditkarte – aber das ergibt sich einfach aus den Anforderungen von Amazon. Weder bekommt der Bastler eure Daten, noch wird Amazon oder Google Geld für die Nutzung der Assistenten einziehen.

» Anleitung: So kommt der Google Assistant auf die Amazon Echo-Lautsprecher



amazon prime day 2018


Und wer uns unterstützen möchte, kann die Echo-Lautsprecher (und natürlich auch andere Dinge) über folgende Links kaufen, von denen wir dann eine kleien Provision erhalten. Für euch wird der Einkauf dadurch natürlich nicht teurer.

Wer alle Vorteile des Prime Day 2018 nutzen möchte, aber noch kein Prime-Abo hat, kann jetzt den kostenlosen Probemonat abschließend und dann von allen Angeboten und den weiteren Vorteilen wie etwa dem kostenlosen Versand profitieren. Wenn ihr das Abo rechtzeitig wieder kündigt, fallen keine Kosten an.

Weitere Amazon-Tipps
» Amazon Prime Day: So lässt sich der Play Store auf den Fire-Tablets installieren (Ausführliche Anleitung)
» Amazon Prime Day: So lässt sich YouTube auf dem Fire TV Stick nutzen (Ausführliche Anleitung)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.