Heinz Sielmann: Google-Doodle zum 101. Geburtstag des deutschen Tierfilmers ‚Mr. Woodpecker‘

google 

Am heutigen 2. Juni hätte der deutsche Tierfilmer Heinz Sielmann seinen 101. Geburtstag gefeiert und wird zu diesem fast runden Geburtstag mit einem eigenen Google-Doodle geehrt. Heinz Sielmann drehte über 50 Jahre lang Tierfilme, häufig in Eigenregie als Produzent, Kameramann und Regisseur in einer Person. Seine Aufnahmen wurden nicht nur vielfach ausgezeichnet, sondern waren auch über 30 Jahre lang regelmäßig im deutschen und internationalen Fernsehen zu sehen.


Heinz Sielmann 101. Geburtstag Googe-Doodle

Das heutige Doodle ist schon ein Kunstwerk für sich: Es zeigt die typische Szenerie bei einem Heinz Sielmann Dreh: Er, alleine mit seiner Kamera, beobachtet die Tiere in der freien Wildbahn und macht einzigartige Aufnahmen. Auf dem Doodle ist möglicherweise die Aufnahme eines seiner berühmtesten Streifen über den Specht, „Zimmerleute des Waldes“, zu sehen, der ihn im englischen Raum den Spitznamen Mr. Woodpecker eingebracht hat.

Aber auch einige andere Tiere sind auf dem Doodle zu sehen und vervollständigen das gelungene Waldpanorama. Interessant dabei ist, dass es auch heute wieder gelungen ist, die Umrisse des Google-Logos zu integrieren. Heinz Sielmanns Kopf formt das G, das Hemd bestimmt die Farbe. Die beiden Spulen für die Filmrollen formen die beiden o’s und sind auch farblich angepasst. Die auf dem Objektiv sitzende Eule mimt das kleine „g“, der Baum ist das grüne „l“ und beim Federkleid des Spechtes ist sehr deutlich ein kleines „e“ zu sehen. Perfekt.

Das heutige Doodle wurde von Dieter Braun entworfen. Weiter unten im Artikel findet ihr zwei weitere Entwürfe zu diesem Doodle, wobei man auch heute wieder sagen kann, dass der Designer die richtige Wahl getroffen hat. Das Doodle ist heute in Deutschland, Großbritannien, Weißrussland, Japan, Australien, Peru, Argentinien und Chile zu sehen. Alles Länder, zu denen Heinz Sielmann Verbindungen hatte.



Heinz Sielmann wurde am 2. Juni 1917 in Mönchengladbach geboren und ist gemeinsam mit seinen Eltern im Alter von sieben Jahre nach Ostpreußen gezogen. Schon zu dieser Zeit lernte er die ersten Tierfilme kennen, die damals noch als Vorfilme in den Kinos gezeigt wurden und fand seine Leidenschaft in der Beobachtung und Aufnahme der Tierwelt. Schon als Jugendlicher legte er sich mit dem Feldstecher auf die Lauer und beobachtete die Vögel in seiner Region.

Im Jahr 1938, mit etwa 20 Jahren, drehte er seinen ersten Tierfilm mit dem Titel Vögel über Haff und Wiesen, der ihn in der Fachwelt erste große Anerkennung bescherte – obwohl es sich noch um einen Stummfilm handelte. Dem sollten noch Hunderte weitere Filme folgen: Insgesamt drehte er mehr als 200 Fernsehfilme, 123 wissenschaftliche Lehrfilme und sogar vier ganze Kinofilme sowie unzählige Bücher und DVDs über die Tierwelt. Gut 26 Jahre lang waren seine Filme in der bekannten NDR-Sendung Expedition ins Tierreich zu sehen, die seit dem Jahr 1965 bis heut auf Sendung ist.

In obigem Video sind einige Aufnahmen von Heinz Sielmann selbst zu sehen, auch aus seinen frühen Tagen mit den Schwarz-Weiß-Filmen. Heute erinnert vor allem die Heinz Sielmann-Stiftung an ihn, die sich für die Artenvielfalt aber auch für den Schutz der Natur einsetzt. Ich könnte mir vorstellen, dass durch das heutige Doodle dort einige Spendengelder zusammenkommen werden, mit denen gutes getan werden kann 🙂

Weitere aktuelle Google-Doodles der vergangenen Wochen
» S.P.L. Sørensen: Interaktives Google-Doodle zu Ehren des dänischen Biochemikers & der pH-Wert-Skala
» Emil Berliner: Ein besonderes Google-Doodle zum 167. Geburtstag des deutschen Erfinders der Schallplatte
» Abraham Ortelius: Google-Doodle zu Ehren des Kartographen und seinem ‚Theatrum Orbis Terrarum‘



Frühe Entwürfe zum Heinz Sielmann-Doodle

Heinz Sielmann Entwurf 1

Heinz Sielmann Entwurf 2

» Heinz Sielmann Bücher und DVDs bei amazon

[Wikipedia]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 3 Kommentare zum Thema "Heinz Sielmann: Google-Doodle zum 101. Geburtstag des deutschen Tierfilmers ‚Mr. Woodpecker‘"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.