Google Maps: Neue Match-Skala, Übermittlung von Verkehrsdaten, Regionen folgen & mehr (Teardown)

maps 

Es gibt wieder eine neue Version der Google Maps-App für Android, die sehr viele Hinweise auf kommende Neuerungen mitbringt, aber auch den Matches-Bereich für die ersten Nutzer freischaltet. Gerade erst scheint der Startschuss für den neuen Explore-Tab gefallen zu sein, da zeigen sich auch die anderen Ankündigungen der Google I/O: „For You“ bereitet ebenfalls schon die ersten Updates vor, noch bevor das Feature überhaupt ausgerollt wurde.

Matches

google maps matches

Im vergangenen Monat hat das Maps-Team viele Neuerungen für die Android-App vorgestellt, die nun langsam aber sicher ausgerollt werden. In der Version 9.79 bekommen die ersten Nutzer nun Zugriff auf die Matches-Funktion. Dabei handelt es sich um eine Maps-interne Skala, die anhand von vielen Daten bewerten soll, wie interessant ein Business-Eintrag für einen Nutzer sein kann. So muss der Nutzer nicht mehr selbst nach Informationen suchen, sondern kann direkt anhand dieses Scores entscheiden, ob man weiterlesen oder zum nächsten Ort wechseln sollte.

Diese Skala könnte in Zukunft grundlegend wichtig werden und eines Tages auch direkt in der Suchfunktion der Maps zum Einsatz kommen – wenn man so will ist das der Beginn eines neuen Rankingverfahrens, mit dem die Maps noch weiter personalisiert werden. Die Skala wird direkt in den Details zu jedem Ort angezeigt und kann Werte zwischen 0 bis 100 Prozent annehmen. Die dieser Skala zugrunde liegenden Daten können ebenfalls in den Einstellungen eingesehen und auch bearbeitet werden, wie auf folgendem Screenshot gut ersichtlich ist.

google maps matches settings



Teardown: Verkehrsereignisse übermitteln

Google Maps basiert stark auf Nutzerdaten – das gilt vor allem für viele statistische Werte oder auch die Angaben zum Verkehrsfluss. In Zukunft werden Nutzer auch die Möglichkeit haben, ein beobachtetes Ereignis direkt in die Karten-App einzutragen und somit anderen Nutzer helfen. Vorerst wird es nur drei Kategorien geben, aus denen der Nutzer auswählen kann. Dazu gehört einmal ein beobachteter Unfall, der in Folge vermutlich zu einem Verkehrsstau gehört sowie eine „Speed Trap“ und „Speed Camera“ – wo auch immer dort der Unterschied liegt.

Da die Kartendienste einen großen Einfluss auf den Verkehr haben können, sind solche Daten sehr wichtig und können in entsprechender Anzahl für verbesserte Navigationen sorgen. Viele Daten werden automatisch erhoben, aber die obigen drei Beispiele lassen sich auf normalem Wege noch nicht von den Algorithmen erfassen.

Teardown: Noch mehr Informationen im Explore-Tab

google maps new design 3

Erst vor zwei Tagen gab es erste Informationen darüber, dass der Explore-Tab langsam ausgerollt wird. Derzeit haben nur die wenigsten Nutzer Zugriff darauf, aber das heißt natürlich nicht, dass es nicht schon jetzt weiterentwickelt wird. Schon jetzt zeigt sich, dass sehr bald auch Events in der Nähe angezeigt werden können. Diese lassen sich dann auch nach Datum filtern oder in den eigenen Kalender eintragen.

Außerdem wird es eine Filterfunktion für vorgeschlagene Orte und Plätze geben, damit nicht zuviele Einträge angezeigt werden, die für den Nutzer keine Relevanz haben. So kann man sich etwa darüber informieren lassen, wenn neue Geschäfte ihre Pforten öffnen, wenn die Bewertungen derzeit durch die Decke schießen oder auch einfach, wenn man in die Nähe von Orten kommt, die in einer eigenen Liste gespeichert sind.



Teardown: For You: Plätzen und Regionen folgen

Der „For You“-Bereich gehörte zu den Highlights der neuen Maps-Funktionen, hat aber gewisse Überschneidungen mit „Match“ und „Explore“, ist derzeit aber noch nicht verfügbar. Aber auch hier gibt es schon weitere Informationen, die bisher noch nicht angekündigt wurden. Nutzer können einzelnen Plätzen bzw. Einträgen in der Karte oder gar ganzen Regionen folgen. Bei neuen Informationen bekommt man dann eine Benachrichtigung und ist so ständig über Events, Änderungen, Eintragungen des Business-Besitzers oder auch neuen Einträgen in der Karte informiert.

Teardown: Preisinformationen bei den Business-Einträgen

google maps prices

Die Informationen für Business-Einträge sind in den letzten Jahren immer umfangreicher geworden und bekommen schon sehr bald einen weiteren Tab mit Details: Dieser nennt sich „Prices“ und wird wohl Informationen über Preise aller Art enthalten. Eintrittspreise, Gebühren, Preistabellen und alle weiteren Informationen, die man sich normalerweise selbst zusammensuchen muss. Könnte eines Tages so selbstverständlich wie die Öffnungszeiten werden, die wohl kaum noch jemand selbst sucht, sondern sich auf Google Maps verlässt.

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Maps: Neue Match-Skala, Übermittlung von Verkehrsdaten, Regionen folgen & mehr (Teardown)"

Kommentare sind geschlossen.