Google Assistant: Einkaufslisten bekommen neues Design, viele Icons & neue Funktionen

assistant 

Apps zum Erstellen von Listen aller Art gibt es wie Sand am Meer. Das reicht von Todo-Listen, Aufgabenverwaltungen, Notizen bis hin zu Einkaufslisten. Auch Google hat reichlich Produkte im Angebot, mit denen man solche Listen erstellen kann. Jetzt bekommt die vom Google Assistant gepflegte Einkaufsliste ein großes visuelles Update, das die gesamte Oberfläche nicht nur sehr viel freundlicher, sondern auch übersichtlicher gestaltet.


Google bietet viele verschiedene Möglichkeiten an, um Listen zu erstellen. Als Erstes wäre Google Keep zu nennen, denn die Listen-Funktion wurde gerade entscheidend verbessert. Dann gibt es das relativ unbekannte neue Produkt Google Tasks, natürlich lassen sich auch mit Google Docs Listen erstellen und der Google Assistant selbst kommt ebenfalls nicht ohne Listen aus. Allerdings sind diese derzeit gezielt auf Einkaufslisten spezialisiert.

Google Shopping List Neues Design

Das Design für die Einkaufslisten des Google Assistant zeigt nun eine moderne Oberfläche und punktet vor allem mit Icons für sehr viele Lebensmittel. Man hat also im Supermarkt nicht mehr nur die langweilige Liste vor sich, die dann abzuarbeiten ist, sondern die großen und recht farbenfrohen Icons sorgen für eine Auflockerung und ermöglichen vielleicht auch die schnellere Navigation durch das Geschäft, da man sich so bspw. schneller durch die Optik das gesamte Obst & Gemüse herauspicken kann und nicht ständig die Liste durchlesen muss.

Google Shopping List Actions

Aber nicht nur an der Optik wurde gearbeitet, sondern auch am Funktionsumfang. So wie die GMail-App bekommt nun auch diese Liste zwei neue Swipe-Funktionen, die gerade bei schnell abgearbeiteten Listen wie bei einem Einkaufszettel sehr praktisch sein können: Mit einem Swipe nach Rechts wird der Eintrag abgehakt, mit einem Swipe nach Links von der Liste gelöscht. Mit einem langem Tap lassen sich mehrere Einträge gleichzeitig auswählen und bearbeiten.



Google Shopping List Altes Design

Zum Vergleich seht ihr oben noch einmal die alte Oberfläche der App, womit dann doch sehr deutlich wird, was ein paar Design-Änderungen so alles ausmachen können. Natürlich sind solche Icons nicht überall möglich und allein schon durch das Designen von Lebensmitteln aller Art haben die Designer eine Lebensaufgabe, aber ein paar generische Icons sind sicher schon drin. Gerade erst haben Googles Designer übrigens die Eier aus dem Salat gestrichen und kennen sich auch sonst mittlerweile sehr gut im Bereich der Lebensmittel aus (siehe Links im verlinkten Artikel).

Schon vor einiger Zeit hatte auch Google Keep praktische Funktionen für Einkaufslisten bekommen und kann Lebensmittel automatisch bei der Eingabe vervollständigen oder vorschlagen. Rein theoretisch könnte Google hier natürlich wieder Synergien suchen und die Funktionen bzw. Apps zusammenlegen, aber dazu wird es wohl nicht kommen, sodass jedes Team auch weiterhin sein eigenes Süppchen kocht.

Das Update wird bereits seit einigen Tagen ausgerollt und soll wohl auch hierzulande ankommen, zumindest wenn der Assistant in englischer Sprache verwendet wird.

Siehe auch
» Google Tasks: Google startet neue Aufgabenverwaltung für Android, iOS und als GMail-Integration
» Android P: Googles Designer bringen 157 neue Emojis – Gendering, rote Haare & Veganer-gerecht

[AndroidPolice & Caschys Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Assistant: Einkaufslisten bekommen neues Design, viele Icons & neue Funktionen"

  • Ich hoffe dass diese ganzen Google Listen und Task Manager besser miteinander verknüpft werden, damit sich nichts doppelt.

Kommentare sind geschlossen.