Unzählige Browserspiele unbenutzbar: Google zieht Autoplay-Blockade des Chrome-Browsers teilweise zurück

chrome 

Vor gut einem Monat hat Google mit dem Rollout von Chrome 66 begonnen, der neben dem Passwort-Export und anderen Verbesserungen auch schärfere Richtlinien für Autoplay-Medien mitgebracht hat. Doch Googles Entwickler haben bei der Umsetzung wohl einen sehr wichtigen Typ von Inhalten vergessen – nämlich die Spiele. Nachdem es unzählige Beschwerden gegeben hat, zieht Google die Funktion nun teilweise zurück.


Schon im März wurden die strengen Richtlinien für Autoplay-Inhalte vorgestellt und sollen eigentlich den Browser-Alltag des Nutzers noch weiter verbessern. Erklärtes Ziel war es, die automatisch abspielenden Videos auf Webseiten den Gar aus zu machen, da der Nutzer sie in 99 Prozent der Fälle vermutlich sowieso nicht sehen möchte oder sie auch Werbung anzeigen. Das funktioniert auch recht gut, allerdings nicht für alle Nutzergruppen.

chrome autoplay

Bei der Entwicklung und dem Test des Features haben die Entwickler wohl an nur Webseiten gedacht und haben auch entsprechende Möglichkeiten integriert, um Videoplattformn wie YouTube und viele andere von der Regelung auszunehmen. Details dazu findet ihr in diesem Artikel. Aber Medieninhalte werden eben nicht nur auf normalen Webseiten abgespielt, sondern spielen natürlich auch bei Onlinespielen eine große Rolle – und bei diese Gruppe kam das gar nicht gut an.

Chrome hat dafür gesorgt, dass unzählige Browserspiele nicht mehr nutzbar waren bzw. nicht mehr Herr der Darstellung waren. Die Spiele hatten keinerlei Möglichkeit, Audio oder Video an den passenden Stellen abzuspielen – wie das in Spielen eben unzählige mal passiert. Da es bei Spielen natürlich auch keinen Play-Button für solche Inhalte gibt, konnte der Nutzer ebenfalls nicht reagieren und konnte sein geliebtes Browserspiel so nicht mehr verwenden.

Google hat nun einigermaßen schnell reagiert und hat die Funktion aus der Ferne entschärft. Ab sofort werden nur die per Audio- oder Video-Tag eingebundenen Medien nicht mehr automatisch abgespielt. Für alle anderen Einbindungen wurde die Funktion erst einmal deaktiviert. Mit der Version 70 soll sie allerdings zurückkommen bzw. man will den Webseiten die Zeit geben, die Web Audio API bis dahin korrekt umzusetzen.



Wie die Google-Entwickler diese riesige Nutzergruppe übersehen konnte, bleibt offen. Gerade bei einer Funktion, die so stark in den Alltag des Nutzers eingreift, hätte man vielleicht umfangreichere Tests erwartet. Am Ende ist es zwar ein Fehler der Spiele-Entwickler, aber wenn die „falsche“ Umsetzung so weit verbreitet ist – was Google durch die Chrome-Daten sehr genau ermitteln kann – dann muss man das eben mit in Betracht ziehen.

Statement von Google

We’ve updated Chrome 66 to temporarily remove the autoplay policy for the Web Audio API. This change does not affect most media playback on the web, as the autoplay policy will remain in effect for ‚video‘ and ‚audio‘.
 
We’re doing this to give Web Audio API developers (e.g. gaming, audio applications, some RTC features) more time to update their code. The team here is working hard to improve things for users and developers, but in this case we didn’t do a good job of communicating the impact of the new autoplay policy to developers using the Web Audio API.
 
The policy will be re-applied to the Web Audio API in Chrome 70 (October). Developers should update their code based on the recommendations at: https://developers.google.com/web/updates/2017/09/autoplay-policy-changes#webaudio
 
This report was originally filed with a user interface suggestion for controlling autoplay. As others have pointed out, this is a non-trivial user interface challenge with a lot of nuances. We are still exploring options to enable great audio experiences for users, and we will post more detailed thoughts on that topic here later.

Siehe auch
» Google Chrome 66: Autoplay-Videos mit Ton werden automatisch blockiert – mit Ausnahmen
» Google Chrome 66 wird ausgerollt: Passwort-Export, Autoplay-Blockade, Modern Design & einiges mehr

[AndroidPolice]


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.