Google Maps: Designer testen neue Oberfläche mit schwebenden Suchvorschlägen (Video)

maps 

Googles Designer lieben es, immer wieder neue Oberfläche auszuprobieren und auch an vermeintlich perfekten UIs immer weiter herumzuschrauben. Jetzt ist ein sehr interessanter Design-Test in der Google Maps-App für Android aufgetaucht, der allerdings nicht so wirklich in die bisher ganz aufgeräumte Oberfläche passen möchte: Eine schwebende und gleichzeitig scrollende Leiste mit den üblichen Suchvorschlägen.


Es ist eine Meisterleistung von Googles Designern, eine so umfangreiche und mit vielen Inhalten gefüllte App wie Google Maps eine übersichtliche Oberfläche zu verpassen – und bisher ist ihnen das sehr gut gelungen. Die Navigation ist intuitiv, kann auch von neuen Nutzern schnell verstanden werden und dennoch bleibt genügend Platz für die eigentliche Karte. Doch in Zukunft könnte es zumindest am oberen Rand etwas enger werden.

google maps test schwebende elemente

Erst vor einigen Monaten sind die Layer aus dem Menü in einen Button gewandert, der nun schon bald möglicherweise wieder Platz für weitere Inhalte schaffen muss. Auf obigem Screenshot ist zu sehen, dass sich direkt daneben nun vorgeschlagene Suchanfragen befinden. Derzeit werden sechs Anfragen angezeigt, wovon allerdings nicht mehr als zwei oder drei auf das Display passen. Deswegen kann die Liste horizontal gescrollt werden. Allerdings verschwindet dabei auch der Layer-Button am Anfang der Liste.

Bei den Einträgen handelt es sich um die standardmäßigen Suchanfragen wie Restaurants, Cafes, Supermärkte, Tankstellen, Apotheken und Krankenhäuser. Diese Einträge finden sich immer wieder mal in den diversen Google-Apps und waren schon in Maps, im Google Now-Stream sowie in der Websuche-App selbst zu sehen – konnten sich bisher aber niemals dauerhaft durchsetzen. Ob das jetzt, falls es ausgerollt wird, anders sein wird, bleibt abzuwarten.

Bisher ist diese veränderte Oberfläche nur bei einem einzigen Nutzer zu sehen, aber das muss natürlich nicht heißen, dass sich dieses Layout schon zum Rollout eignen würde.



Das ganze nochmal als Video

Interessanterweise ist diese schwebende und scrollbare Liste nur bei einem Nutzer zu sehen (zumindest hat sich nur einer gemeldet) und auch dann nicht dauerhaft. In obiger Animation ist gut zu sehen, dass die Leiste plötzlich auftaucht und auch plötzlich wieder verschwindet. Noch interessanter ist es, dass es sich dabei um einen deutschsprachigen Nutzer handelt, so dass möglicherweise auch andere deutschsprachige Nutzer diese Oberfläche sehen könnten.

Es muss sich natürlich jeder selbst eine Meinung bilden, aber ich persönlich finde das eine kleine Katastrophe. Nicht nur, dass viel Platz verloren geht, sondern eine scrollbare Oberfläche mit eigentlichen festen Bedienelementen ist wenig nutzerfreundlich. Auch, dass die Layer dadurch verschwinden und erst wieder zurückgescrollt werden muss, wird wohl durch keine Endabnahme der Google-Designer gehen.

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.