Google Chrome 67 wird ausgerollt: Neue Icons, neue Emoji-Auswahl & mehrere neue APIs für Entwickler

chrome 

Seit dem Release von Chrome 66 sind mehr als sechs Wochen vergangen, also wird es wieder Zeit für die kommende Version mit der Nummer 67. Google Chrome 67 wird ab sofort für die Desktop-Betriebssysteme ausgerollt und bringt für den Endnutzer nur sehr wenige Änderungen mit. Dafür gibt es aber vor allem für (Spiele-)Entwickler eine ganze Reihe von Verbesserungen und neuen APIs.


chrome logo

Emoji Auswahl

chrome emoji

Die für den Nutzer vielleicht wichtigste Änderung ist die neue Emoji-Auswahl, die nun auch in der stabilen Version zur Verfügung steht. Allerdings muss sie vorerst noch per Flag aktiviert werden und steht noch nicht standardmäßig zur Verfügung. Details zu dieser Emoji-Auswahl inklusive einer Anleitung zur Aktivierung findet ihr in diesem Artikel.

Neue Icons

chrome flags new icon

Die Icons bzw. verwendeten Favicons für die Einstellungen und die Flags wurden nun geändert. Statt in Grau sind sie nun in Blau gehalten und stechen damit etwas besser in der standardmäßig hellgrauen Oberfläche hervor. Bei den Flags wurde das Icon zusätzlich vom radioaktiven Symbol in ein Becher-Reagenzglas geändert. Ist vielleicht im Sinne von „experimentell“ auch etwas passender.

Das war es dann tatsächlich auch schon mit den für den Endnutzer wichtigen Änderungen in dieser Version. Größere Verbesserungen wird es dann erst wieder mit der Version 68 geben.



Verbesserungen für Entwickler

WebXR Device API
MIt Chrome 67 wird eine neue API ausgerollt, die die Entwicklung bzw. Umsetzung von Spielen mit 2D-Effekten, 3D-Effekten und 360 Grad-Ansichten unterstützen. Davon sollen vor allem auch Entwickler für 3D-Brillen profitieren, die so nun auch einfacher auf den Browser statt auf echte externe Apps setzen können. Vorerst ist die API aber noch im Testmodus und sollte noch nicht produktiv auf Nutzerseite eingesetzt werden.

Generic Sensor API
Die Sensor-API ist ebenfalls für Entwickler sehr interessant und erlaubt, wenn verfügbar, den Zugriff auf viele Sensoren des Geräts auf dem der Browser ausgeführt wird. Unterstützt werden der Beschleunigungssensor, das Gyroskop, der Orientation Sensor sowie der virtuelle Motion Sensor. Weitere Sensoren sind vorerst nicht mit dabei, aber mit diesen kann man schon einmal sehr viel anfangen und auch das eine oder andere per Bewegung gesteuerte Spiel einfacher umsetzen.

Maus- und Tastatur-Ereignisse
Der Chrome-Browser erkennt nun auch Events von Mäusen mit fünf oder mehr Buttons. Jeder Button kann einzeln abgefragt werden, so dass vor allem Gamer-Mäuse vollständig genutzt werden können. Außerdem wird auf der Tastatur nun der ALT Gr-Button einzeln angegeben und nicht mehr mit dem Druck auf die normale ALT-Taste zusammengelegt.


Chrome 67 wird ab sofort für Windows, Mac und Linux ausgerollt und sollte im Laufe der nächsten Tage bei allen Nutzern ankommen.

» Ankündigung im Chrome Releases Blog

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: