Bildersuche: Google testet eine runderneuerte Oberfläche für die Suchergebnisse (Screenshots)

google 

Die Google Bildersuche gehört zu den ältesten Produkten des Unternehmens und hat in den fast zwei Jahrzehnten des Bestehens nur sehr selten eine grundlegend neue Oberfläche bekommen. Jetzt könnte aber bald wieder eine solche Seltenheit bevorstehen, denn einige Nutzer sehen aktuell eine doch recht stark veränderte Oberfläche im Desktop-Browser, die sich sehr stark an die mobile Version anlehnt – sowohl vom Aufbau als auch farblich.


Die Nutzer der Google Bildersuche mussten und müssen in der letzten Zeit stark sein: Erst wurde ihnen der wohl wichtigste Button genommen, dann dürfte die Oberfläche wohl sehr bald blinken und animiert sein und jetzt wird eine neue Oberfläche getestet, die für den Desktop denkbar ungeeignet ist.

Aktuelle Version der Bildersuche

google image search old

Getestete Version der Bildersuche

google image search new

Die Bildübersicht zeigt nun auch auf dem Desktop einige Informationen in Textform direkt unter dem Ergebnis: Dazu gehört zum einen der Titel oder mit dem Bild verbundene Text und zum anderen die Domain, auf der das Bild zu finden ist. Diese zusätzlichen Informationen gibt es erst seit wenigen Wochen in der mobilen Version der Bildersuche und scheint nun wohl durchzusetzen.

Auf den ersten Blick wirkt es vielleicht ungewohnt, aber meiner Meinung nach bekommt die gesamte Oberfläche der Suchergebnisse dadurch mehr Struktur und trennt die einzelnen Ergebnisse besser voneinander ab. Bisher sind die Abstände zwar auch groß genug um einzelne Bilder voneinander zu unterscheiden, aber mit dem Text darunter wird es eindeutiger.



Aktuelle Version der Bildersuche

google image search result old

Getestete Version der Bildersuche

google image search result new

Bei der Detailansicht wurde deutlich mehr Hand angelegt: Der Hintergrund ist nun weiß statt schwarz und die gesamte Anordnung der Elemente wurde verändert. Die Informationen zum Bild werden nun links und das Bild selbst rechts daneben angezeigt. Eine etwas unübliche Reihenfolge, die aber wohl dafür spricht, dass in Zukunft noch mehr Informationen zu sehen sein werden. Die ähnlichen Bilder werden nun direkt darunter angezeigt und nehmen dadurch noch mehr Raum ein.

Die neue Oberfläche nutzt den zur Verfügung stehenden Platz gerade bei kleinen Bildern besser, bei großen hingegen ist es nun genau umgekehrt, da sie weniger Fläche haben als zuvor. Aber vielleicht steht auch das mit den Änderungen wegen Getty Images in Verbindung. Im Zuge dieses Test-Redesigns sind auch die Buttons verschwunden, wobei sich der Bild anzeigen-Button aktuell noch nachrüsten lässt.

Ob und wann die neue Oberfläche ausgerollt wird, ist nicht bekannt. Was haltet ihr davon?

[AndroidPolice]


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.