Universal Stylus Initiative: Google will Standard für Touchscreen-Stifte etablieren

google 

Seit mindestens 10 Jahren lassen sich Touch-Displays wunderbar mit dem Finger bedienen und bringen mit Features wie Multi-Touch auch Möglichkeiten, die mit einem Stift nicht möglich wären. Dennoch feiert der Stift in der letzten Zeit ein Comeback und ist in immer mehr Geräten – allen voran den Convertibles – zu finden. Jetzt ist Google einem Konsortium beigetreten, dass die Stiftbedienung vereinheitlichen soll.


Bei den frühen „Smartphones“ war der Stift noch unausweichlich, doch Steve Jobs höchstpersönlich hat diese Technologie mit nur einem einzigen Satz für die kommenden Jahre von allen Geräten verbannt: „Who wants a stylus?“. Nun, die Antwort darauf könnte im Jahr 2007 und im Jahr 2018 nicht unterschiedlicher sein. Mittlerweile gehört der Stift bei den ersten Geräten schon wieder zum guten Ton und hat sich natürlich auch im Laufe der Jahre weiter entwickelt.

apple stylus

Google ist nun der Universal Stylus Initiative als Promoter beigetreten und befindet sich damit in bester Gesellschaft vieler wichtiger Hersteller aus der Technologie-Branche. Das Konsortium hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Standard für solche Touch-Stifte zu schaffen, so dass diese vollständig austauschbar sind und mit jedem beliebigen Gerät vollständig kommunizieren können. Zwar funktionieren die meisten Stifte auf den meisten Geräten, aber bei der Touch-Intensität, den möglichen Zusatztasten und anderen Dingen gibt es große Differenzen.

stylus initiative

Der Beitritt könnte bedeuten, dass der Stift auch für Google eine große Zukunft hat und es möglicherweise weitere Verbesserungen in Android und Chrome OS geben wird. Beide Betriebssystem lassen sich längst per Stift bedienen, allerdings häufig auch mit Herstellerspezifischen Anpassungen, wie etwa beim berühmten S Pen aus der Samsung Galaxy Note-Serie. Da Google selbst mit dem Pixelbook mittlerweile ein Gerät mit Stiftbedienung im Angebot hat – bei dem der Stift aber nachgekauft werden muss – dürfte man nun an der Unterstützung der Zusatzfunktionen mitfeilen wollen. Wir dürfen gespannt sein, ob und welche Innovationen es geben wird.

» Universal Stylue Initiative

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.