Tipp: So lassen sich automatisch startende Videos im Chrome-Browser deaktivieren

chrome 

Automatisch abspielende Videos gehören sicherlich zu den nervigsten Dingen im Web, vor allem dann wenn sie nicht zum eigentlichen Inhalt gehören und um die Aufmerksamkeit des Nutzers buhlen. Googles Chrome-Browser hat eine versteckte Funktion, mit der sich der Start solcher Videos deaktivieren lässt. Außerdem gibt es auch eine schlanke Chrome-Extension die diese Funktion erweitert und zuverlässig jedes Video vor dem Abspielen stoppt.


Einige Jahre lang wurden Videos in Webseiten nur in Form von Flash-Animationen eingeblendet, die sich relativ leicht blockieren ließen oder das automatische Abspielen deaktivieren konnten. Durch HTML5-Videos ist dieser winzige Vorteil aber zunichte gemacht worden, und man wird während des Surfens immer wieder mit Videos in Form von Werbung oder unerwünschten Livestreams und Video-Nachrichten beglückt. Aber auch diese lassen sich mit einfachen Mitteln Stoppen.

chrome autoplay

Googles Chrome-Browser hat eine versteckte Funktion, mit der sich automatisch abspielende Videos deaktivieren lassen, so dass sie erst nach einer Interaktion des Nutzers starten. Überraschenderweise funktioniert das aber auf vielen Webseiten nicht mehr, so dass man entweder davon ausgehen muss dass die Funktion nur halbherzig entwickelt wurde oder die Web-Admins einen Weg gefunden haben, diese Option zu umgehen. Bei etwa der Hälfte der Webseiten funktioniert es aber, so dass wir uns zuerst diesen Weg ansehen.

So lassen sich Autoplay-Videos über den Browser deaktivieren
1. Öffnet die Flags unter chrome://flags
2. Sucht dort nach dem Eintrag „#autoplay-policy“
3. Wählt als Option für diesen Eintrag „Document user activiation is required“ aus
4. Jetzt den Browser neu starten und fertig

Bei einigen von mir getesteten Webseiten hat das gut funktioniert, etwa auf Nachrichten-Seiten in denen Videos abgespielt werden, bei einigen Werbebannern oder auch im Google Drive. Auf Videoplattformen wie YouTube hingegen funktioniert es nicht und auch Facebook spielt weiter fröhlich Videos automatisch ab.



Die zweite Variante ist effektiver, setzt aber eine Chrome-Extension voraus, die nicht mehr aktiv weiter entwickelt wird. Die Rede ist von Disable HTML5 Autoplay, das quelloffen zur Verfügung steht und von jedem angesehen werden kann. Die Extension klinkt sich ganz einfach in jede Webseite ein und entfernt den Autoplay-Parameter aus den Videos. Aber selbst wenn das nicht funktioniert, greift die Extension tiefer in die Webseite ein.

Sollte ein Video aus irgendeinem Grund doch automatisch abgespielt werden, wird es noch vor dem Start gestoppt. Das lässt sich vor allem bei Facebook sehr gut erkennen. Das Vorschaubild verwandelt sich in das Video und noch bevor es abgespielt wird, wird es pausiert. Auch bei YouTube ist dieser Effekt gut zu beobachten. Sieht merkwürdig aus, erfüllt aber seinen Zweck.

Mit der übernächsten Version des Chrome-Browsers kann sich das Problem auch von selbst lösen, denn Google verschäft die Richtlinien für automatische abspielende Videos. Gut möglich dass die Tipps und auch die Extension dann nicht mehr gebraucht werden.

Siehe auch
» Google Chrome: Version 64 bringt neue Richtlinien für Autoplay-Videos und Audio-Streams
» Tipp: Kein nerviges Gedudel – so lassen sich Chrome-Tabs mit nur einem Klick Stumm schalten

Disable HTML5 Autoplay
Disable HTML5 Autoplay
Entwickler: Eloston
Preis: Kostenlos

  • Disable HTML5 Autoplay Screenshot


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Tipp: So lassen sich automatisch startende Videos im Chrome-Browser deaktivieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.