Statistiken aus der Websuche: Google Trends zeigt jetzt Daten aus YouTube und anderen Diensten

google 

Googles Websuche verarbeitet Tag für Tag Millionen von Suchanfragen zu allen nur denkbaren Themen. Welche Themen gerade populär sind und von vielen Nutzern angefragt werden, lässt sich seit über 10 Jahren in den Google Trends sehen und mit umfangreichen Filtern und Diagrammen auswerten. Jetzt wird das Portal erweitert und enthält gleich vier neue Datenquellen, die das ganze noch einmal interessanter gestalten.


Seit über einem Jahrzehnt zeigen die Google Trends, wonach die Menschen weltweit mit der Websuche suchen. Das Portal wurde immer wieder mal einem Facelift unterzogen und hat weitere Statistiken bekommen, aber grundlegend hatte sich nichts geändert. Jetzt wird die Plattform erstmals um neue Datenquellen erweitert und verfügt nun gleich über fünf verschiedene Typen von Quellen.

google trends

Direkt in der Liste der Filter, in denen man den Zeitraum, die Kategorie und eine geographische Einschränkung auswählen kann, gibt es nun einen vierten Typen: Die Plattform. Dort kann nun neben der Websuche auch noch die Bildersuche, die Google News, Google Shopping und auch YouTube ausgewählt werden. Die Filter beschränken sich dann auf die jeweilige Plattform und können nicht nur für die Suchmaschinenoptimierung sehr interessant sein.

Besonders YouTube und Shopping finde ich sehr interessant, denn so kann man erstmals sehr genau sehen, was die Menschen wirklich interessiert. Gerade zu Weihnachten ist es doch sehr interessant wie sich die Anfragen zu Produkten oder Produktkategorien entwickeln. Und Statistiken aus Googles Videoplattform gab es in dieser Form bisher auch noch nicht.

Bei populären Suchanfragen lässt sich die Statistik auch noch nach Thema eingrenzen, so dass mehrere Anfragen automatisch zusammengefasst und gruppiert werden. Außerdem gibt es themenverwandte Suchbegriffe, so dass sich auch oftmals gut ablesen lässt, warum ein Suchbegriff gerade nach oben oder nach unten geht.

» Google Trends
» Ankündigung im Google-Blog


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.