Chrome for Android 62: Die Oberfläche bekommt wieder ein neues Design – so lässt es sich aktivieren

chrome 

Vor wenigen Tagen hat Google mit dem Rollout von Chrome 62 für den Desktop begonnen und hat den Browser bereits für viele Nutzer unter Windows, Mac und Linux verteilt. Jetzt zieht die Android-Version wieder nach und bringt die neuen Features auch auf das Smartphone – wenn auch noch nicht alle. Die größte Änderung gibt es dieses mal aber an der Oberfläche, die schon jetzt ein erstes großes Update von Chrome Home mit sich bringt.


Seit der letzten Version von Chrome for Android sind gerade einmal sechs Wochen vergangen, aber auch auf dem Smartphone bringt man nun wieder eine neue Version – und revidiert schon wieder einige Dinge der Vergangenheit. Gerade erst wurde Chrome Home ausgerollt und die Adressleiste ist nach unten gewandert. Das ist zwar bei einigen Nutzern noch immer nicht der Fall, aber schon jetzt bringt man ein großes Update für diese Funktion.

chrome home modern

Die größte Neuerung in Chrome for Android 62 ist das Modern Layout für Chrome Home, das den gewanderten Elementen schon jetzt ein neues Design verpasst. Die Adressleiste und die Icons sind nun rund statt eckig und die Navigationsleiste am unteren Rand besteht nur noch aus Icons statt aus zusätzlichem Text. Man muss sich dabei natürlich schon fragen, warum man dieses moderne Layout nicht gleicht mit der letzten Version gebracht hat, denn immerhin wurde Chrome Home fast ein Jahr lang getestet.

Wer das Design noch immer nicht hat, und das scheinen ziemlich viele Nutzer zu sein, kann es sehr einfach über die Flags aktivieren. Auch das moderne Design könnte möglicherweise bei einigen noch eine zusätzliche Aktivierung benötigen. Google scheint hier einen sehr langsamen Rollout vorzunehmen, der nicht unbedingt an die Versionsnummer des Browsers gebunden ist.

So lässt sich Chrome Home und das Modern Design aktivieren
1. Öffnet chrome://flags
2. Sucht den Punkt #enable-chrome-home und aktiviert diesen
3. Sucht den Punkt #enable-chrome-home-modern-layout und aktiviert diesen
4. Jetzt den Browser neu starten, und die Adressleiste sollte im neuen Look am unteren Rand sein



Die nächste Stufe zur Warnung vor HTTP-Verbindungen sollte eigentlich auch in der Android-Version des Browsers ankommen, scheint derzeit aber noch nicht aktiviert worden zu sein. Es ist sehr gut möglich, dass des serverseitig geschieht und schon bald vor der Eingabe von Daten auf solchen Seiten gewarnt wird. Nutzer und Entwickler sollten dafür auf jeden Fall vorbereitet sein.

Die weiteren Neuerungen sind eher für Entwickler interessant und ziehen mit dem Desktop gleich: So gibt es nun die Network Information API mit Informationen über die aktuelle Geschwindigkeit der Internetverbindung und die Media Capture API, mit der Inhalte aus einem Canvas-Element aufgezeichnet und als Video abgespeichert werden können.

Als letztes wird nun auch die Ambient Light API unterstützt, mit der Webseiten auf den Status des Helligkeits-Sensors zugreifen können und so möglicherweise ihre eigene Farbgebung anpassen können. Auch diese Funktion wurde bereits vor wenigen Tagen auf dem Desktop eingeführt.

» Mehr Informationen bei Chrome Status

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.