Android 8.1 Oreo: Das sind die Neuerungen in der ersten Developer Preview (Screenshots)

android 

Vor wenigen Stunden hat Google mit dem Rollout der Developer Preview von Android 8.1 Oreo begonnen, und bei den ersten Testern ist die neue Version des Betriebssystems mittlerweile angekommen. Bisher wurden noch keine großartigen Verbesserungen entdeckt, dafür aber viele kleine Details, die bis jetzt ans Tageslicht gekommen sind. Außerdem hat Google einen Changelog veröffentlicht, in dem allerdings nur Dinge besprochen werden, die für Entwickler relevant sind.


Es war schon seit einigen Tagen bekannt, dass Google auch in diesem Jahr wieder eine X.1-Version von Android veröffentlichen wird, und vor wenigen Stunden hat man dann auch geliefert. Mit Android 8.1 setzt man die noch junge Geschichte von Oreo nun fort und rollt eine Version aus, die wohl nur auf den wenigsten Smartphones außerhalb des Google-Universums ankommen wird – abgesehen von einigen Neugeräten. Dennoch geht Google nicht vom Gas.

Navigationsbuttons passen sich dem Design an

dim nav

Auf obigem Screenshot ist zu sehen, dass die die Navigationsbuttons nun farblich an das Betriebssystem anpassen und eine andere Hintergrundfarbe bekommen. Außerdem werden sie nach einer kurzen Phase etwas ausgedimmt, so dass die volle Aufmerksamkeit auf der eigentlichen App liegt.

Transparente Quick Settings

transparent ui

Die Quick Settings im Benachrichtigungsmenü sind nun auch bei älteren Smartphones transparent, so dass man die darunter geöffnete App und Oberfläche erahnen kann. Diese Änderung war bereits auf dem Pixel 2 zu sehen und dürfte nun wohl zum neuen Standard werden.

Neues Power-Menü

power button

Auf dem Pixel 2 gab es erstmals seit langer Zeit eine Neuerung beim Power-Menü, die nun auch für alle anderen Smartphones übernommen wird. Das Menü ist jetzt nicht mehr zentriert, sondern wird direkt am rechten Rand angezeigt, so dass es sich in der Nähe des Power-Buttons befindet und so einfacher erreicht werden kann.



Ambient Display auf dem Pixel und Pixel XL

ambient display

Auch das Ambient Display des Pixel 2 XL kommt mit dem Update auf die Pixel-Smartphones des letzten Jahres, derzeit muss dies aber noch über den System UI Tuner expliziert aktiviert werden. Offenbar ist es also erst einmal eine Testphase.

Googles Changelog

  • Android Go memory optimizations and targeting — Android 8.1 includes a set of memory optimizations for Android Go configurations (1GB or less of memory). We’ve added new hardware feature constants so you can now target the distribution of your apps and APK splits to normal or low-RAM devices running Android 8.1 and later.
  • Neural Networks API — as part of our efforts to bring machine intelligence to Android, we’ve added a Neural Networks API via the NDK. It enables hardware-accelerated inference operations on supported devices. We designed the Neural Networks API as a foundational layer for ML frameworks like TensorFlow Lite — Google’s upcoming cross-platform ML framework for mobile — as well as Caffe2 and others. Stay tuned for TensorFlow Lite announcements.
  • Autofill enhancements — we’ve made it easier for password managers and other Autofill services to use the Autofill framework. For example, we’ve added support for more UI customization of the Save dialog, as well as setAutofillOptions() for users to set credit card expiration using a spinner.
  • Shared memory API — this new API lets apps allocate shared memory for faster access to common data. Apps can map anonymous shared memory and manage protection controls using the SharedMemory API. The API is parcelable, AIDL friendly, and exposes useful features like removing write permissions.

UPDATE
» Android 8.1 Oreo: Das sind die Neuerungen in der ersten Developer Preview – Teil 2 (Screenshots)

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.