Google Chrome: Browser-Benachrichtigungen kommen in das Windows Action Center

chrome 

Da Googles Chrome-Browser in all seinen Varianten auf ganz unterschiedlichen Plattformen zur Verfügung steht, ist es schwer einen einheitlichen Weg für simple Dinge zu finden. Schon seit Jahren gibt es Verwirrungen um die Benachrichtigungen des Browsers, und nun scheint man auch endlich unter Windows die bereits vorhandene Infrastruktur nutzen zu wollen. Im Quellcode gibt es Hinweise darauf, dass das Windows Action Center schon bald unterstützt werden soll.


Immer mehr Chrome-Apps und Webseiten versenden auch über den Browser Benachrichtigungen, die natürlich entsprechend dargestellt werden müssen. Unter Android werden dafür die System-Benachrichtigungen verwendet, in Chrome OS hat Google ohnehin nur die eigene Infrastruktur, und unter Windows und Mac gibt es wieder andere Lösungen. Nach Jahren des Boykotts scheint sich das Chrome-Team nun endlich aber doch noch mit der Windows-Lösung anfreunden zu können.

windows action center

In einem Chrome-Commit ist nun ein etwas längerer Kommentar aufgetaucht, in dem von einer Plattform-Brücke die Rede ist, mit der die eigenen Benachrichtigungen aus dem Browser in das Windows-Betriebssystem gebracht werden sollen. Diese sollen dann im Action Center des Betriebssystems angezeigt werden, das viele Anpassungen erlaubt. Beim aktuellen Stand wird allerdings nur die Benachrichtigung ohne weitere Aktion übertragen, die Rede ist vom Titel, dem Text und dem Subtext.

First step towards being able to show Action Center notifications.
 
This CL introduces a NotificationPlatformBridge for Windows that can
display notifications in the Windows Action Center. Only the title, body
text and attribution text of the notification are included for now.
 
In addition, events for the notifications aren’t being listened to yet
either. Because of this I’ve made it possible to toggle the base::Feature
for Windows, but have not amended the chrome://flags entry yet.
 
Note: This is an evolution of https://codereview.chromium.org/2906133005/
but with a notification_template_builder class replacing the
notification_toast_builder.
 
Note: The code in notification_platform_bridge_win.* that relates to the
ComBase functions, is adapted from the WinRT Midi Manager and I plan to
move them to base/win and share with that code.

Erstmals erstellt wurde eine Anforderung für diese Unterstützung schon im August 2015, wurde aber immer wieder abgelehnt oder auf die lange Bank geschoben – bis jetzt.



Der Code ist zwar schon teilweise integriert, aber noch ist der entsprechende Eintrag in den Flags nicht aktiviert, aber das könnte vermutlich schon bald in der Canary-Version geschehen. Sobald das Flag integriert ist, kann es aktiviert und die Funktion damit erstmals genutzt werden. Bis es den Weg in die stabile Version findet wird es wohl noch eine Weile dauern, aber auf lange Sicht ist es sicherlich die beste Lösung für den Browser und auch für die Nutzer.

Erst seit gut drei Monaten unterstützt Chrome die Benachrichtigungen unter Mac OS und nimmt sich nun auch der wichtigeren Windows-Plattform an. Über die Jahre hatte man immer wieder das Windows Notification Center verweigert und wollte es aus nicht ganz nachvollziehbaren Gründen einfach nicht unterstützen. Zur damaligen Zeit gab es noch das Chrome Notification Center, das aber mittlerweile auch schon seit zwei Jahren eingestellt ist.

Da die einheitliche Lösung für alle Plattformen relativ schnell aufgegeben wurde, muss man sich als Nutzer nun wieder daran gewöhnen, dass Benachrichtigungen je nach Betriebssystem an anderen Stellen zu finden sind. Beide Lösungen haben ihre Vor- und Nachteile, aber ich denke auf lange Sicht ist die Platzierung im Betriebssystem der richtige Ort. Das diese dann teilweise einen anderen Funktionsumfang haben liegt eben in der Natur der Sache.

» Der Commit bei Chromium

[Chrome Story]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome: Browser-Benachrichtigungen kommen in das Windows Action Center

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.