Google Maps Beta: Neuer Fragen & Antworten-Bereich, verbuggte Bild-in-Bild-Funktion & Statistiken

maps 

Seit gestern wird wieder ein Update für die Beta-Version der Google Maps ausgerollt, das diese auf die Version 9.59 bringt und eine Reihe von neuen Funktionen zeigt. So gibt es nun die bereits vor einigen Wochen erstmals aufgetauchte Fragen-Antwort-Funktion für einzelne Orte und Plätze zu sehen und es zeigt sich ein neuer Bild-in-Bild-Modus, der aber noch sehr verbuggt und kaum nutzbar ist. Außerdem bekommen die Maps nun Statistiken.


Schon seit langer Zeit betreibt Google neben der normalen Maps-App auch eine Beta-Version, in der neue Funktionen mit einem nicht ganz so großen Kreis an Nutzern getestet werden, bevor sie dann wenige Wochen später meist ihren Weg in die stabile Version der App finden. Zusätzlich haben unter anderem die Local Guides seit einiger Zeit die Möglichkeit Google Maps-Features frühzeitig zu testen – vermutlich noch bevor diese in der Beta-Version ankommen.

Fragen und Antworten

google maps fragen antworten

Schon beim letzten Google Maps Teardown gab es Hinweise auf eine Fragen-und-Antwort-Funktion, mit der man sich bei entsprechender Verbreitung sehr schnell Informationen zu einem Ort holen kann, die es bisher nicht in den Maps gibt. Jetzt ist dieses Feature freigeschaltet und kann vollständig genutzt werden. Der neue Bereich findet sich direkt in der Detail-Ansicht jedes Ortes und wird sowohl durch ein Kommentar-Feld als auch durch einen Link zu bereits gestellten und beantworteten Fragen dargestellt.

Ruft man diesen Bereich auf, kann man einen beliebigen Fakt bzw. eine beliebige Frage eingeben. Dieser Text ist dann für alle weiteren Nutzer sichtbar und kann entweder beantwortet oder mit einem Daumen nach oben als hilfreich eingestuft werden. Dadurch lassen sich dann sowohl Fragen stellen als auch einfache Fakten herausstellen, die in den vielen Bewertungen vielleicht untergegangen wären. Natürlich kann auch der Besitzer eines Business diese Möglichkeit nutzen, um Kunden gezielte Fragen zu stellen.

Noch gibt es natürlich nur sehr wenige Fragen, aber das dürfte sich mit der weiteren Verbreitung der Beta und dem Rollout in die stabile Version schon sehr bald ändern. In einem späteren Schritt wird die Google Maps-App den Nutzer auch über offene Fragen informieren, wenn er sich gerade an einem populären Ort befindet.



Bild-in-Bild-Modus

google maps pip

Mit Android O führt Google einen Bild-in-Bild-Modus ein, der von immer mehr Google-Apps schon jetzt unterstützt wird. Auch die Maps werden diese Möglichkeit nutzen, um die Navigation direkt über das Display und andere Apps zu legen. Diese Funktion ist in der neuen Beta nun integriert, scheint aber wohl noch nicht fertig entwickelt worden und möglicherweise nur versehentlich in die Beta gekommen zu sein. Wie man auf obigen Screenshots sieht, sieht man gar nichts.

Alle Inhalte sind so eng beieinander, dass sich die einzelnen Zahlen und Elemente überlappen und so unlesbar werden. Auch der Text bzw. das Ziel oder die nächste Anweisung wird teilweise mit nur einem Buchstaben angezeigt und kann so nicht genutzt werden. Das eingeblendete Mikrofon-Symbol funktioniert ebenfalls nicht, da Apps in diesem Modus keine großen Bedienelemente haben. Stattdessen führt ein Touch wieder in die große Maps-App im Vollbild, die dann wieder genutzt werden kann.

Ich gehe aber mal davon aus dass die Designer dieses Problem bis zum Rollout in die stabile Version in den Griff bekommen, und dann kann die Funktion ja wirklich auch sehr praktisch sein. Weitere populäre Apps mit PiP-Support sind derzeit unter anderem YouTube und Google Duo



Monatliche Statistiken

google maps stats

Die Google Maps werden in Zukunft auch Statistiken erstellen, und dem Nutzer zeigen wie weit er sich fortbewegt hat – zumindest in einem Verkehrsmittel. In den Einstellungen gibt es einen neuen Punkt, in dem diese Statistik aktiviert oder deaktiviert werden kann. Hat man sie eingeschaltet, bekommt man dann am Ende des Monats folgende Informationen angezeigt:

  • Anzahl der Fahrten
  • Durchschnittliche Geschwindigkeit
  • Zeit im Verkehr
  • Gesparte Zeit (vermutlich mit Stau-Umfahrung)
  • Gesamtzeit

In Google Now gibt/gab es eine solche Statistik schon seit langer Zeit, die den Nutzer über die zurückgelegte Strecke zu Fuß und die Anzahl der Schritte informiert, und möglicherweise werden sich auch diese Informationen schon bald in den Maps befinden.

Das Update auf die Version 9.59 Beta wird seit gestern ausgerollt und sollte im Laufe der nächsten Tage bei allen Nutzern angekommen sein. Wer nicht länger warten möchte, kann sich die Version wie gewohnt bei APK Mirror herunterladen und direkt über die bestehende App drüber installieren.

[AndroidPolice]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.