Ab Android Oreo: Google ändert das Format der Build Number – Das bedeuten die einzelnen Zeichen

android 

Bei einem so großen und umfangreichen Betriebssystem wie Android gibt es unzählige Versionen, Anpassungen, Updates und Builds, in die natürlich Ordnung gebracht werden will. Mit Android Oreo führt Google nun ein neues Format für die Build-Nummer des Betriebssystems ein, die etwas länger ist als die alte Version, aber dafür auch eine größere Übersicht schafft und mehr Informationen enthält.


Der durchschnittliche Smartphone-Nutzer dürfte mittlerweile wissen, dass er Android als Betriebssystem verwendet. Wer sich etwas mit der Materie beschäftigt, weiß dann auch ob Lollipop, Marshmallow oder Nougat installiert ist und kennt die Versionsnummer. Wer sich noch etwas besser auskennt, weiß auch über den Status des letzten Sicherheits-Updates bescheid, und wer voll in der Android-Welt drin steckt, kennt vermutlich auch viele Build-Nummern auswendig. An diesen ändert sich nun etwas.

Android Oreo Build Number

Mit Android Oreo führt Google nun ein neues System für Build-Nummern ein, um etwas mehr Übersicht in das Gewirr der vielen Android-Versionen, Updates und Builds zu bringen. Auf den ersten Blick sieht das zwar kompliziert aus, aber eigentlich ist es das gar nicht – glücklicherweise hat Google eine Erklärung für das neue Format veröffentlicht.

So sieht das neue Format aus:

PVBB.YYMMDD.bbb

P ist der Buchstaben-Code der Version. Oreo hat das O.
V ist die „vertikale Nummer“, wobei „P“ für Primary steht, das an Endnutzer ausgeliefert wird
BB ist ein alphanumerischer Code für den verwendeten Code-Branch
YYMMDD gibt das Datum des Builds an
bbb ist eine weitere Nummer zur Unterscheidung von Builds des gleichen Datums

Auf obigem Screenshot seht ihr eine aktuelle Build-Nummer von Android Oreo für das Pixel-Smartphone.



Für den Laien mag das nun immer noch etwas verwirrend aussehen, aber als normaler Nutzer wird man diesen Code auch niemals benötigen und darf sich darüber freuen, zu wissen, welche Süßware das eigene Betriebssystem bezeichnet. Tatsächlich ist das neue System deutlich leichter lesbar als das Alte, vor allem auch durch die Punkte zwischen den einzelnen Werten. Zur Vollständigkeit hier einmal das Format der alten bzw. bis Nougat aktuellen Version.

FRF85B

F steht für den Buchstaben-Code der Version. Hier Froyo.
R ist wieder die vertikale Nummer, wobei R für Primary steht.
F85 steht für ein aufzählendes Datum nach Quartalen. A beginnt bei Q1 2009, F steht in dem Fall für Q2 2010 plus die 85 Tage – also der 24. Juni 2010.
B ist eine aufsteigende Alphanumerische Zahl zur Unterscheidung von Buildes des gleichen Tages.

» Weitere Informationen zu Build Numbers bei Google

[AndroidPolice]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.